Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 12/2021
Gott in der Krise
Das Christentum, ein Irrtum der Geschichte? Was vom Glauben übrig bleibt
Der Inhalt:

Hoffen über die Pandemie hinaus

vom 25.06.2021
Immer mehr Menschen in Deutschland sind gegen Covid-19 geimpft, die Inzidenz sinkt rapide. Die Pandemie ist noch nicht vorbei – doch da ist Hoffnung: dass das nächste Schuljahr wieder ein »normales« werden könnte. Hoffnung auf eine Urlaubsreise im Sommer. Auf ein Familientreffen. Ein Besuch im Freilufttheater oder im Biergarten. Doch ungetrübt sind Vorfreude und Hoffnung nicht: Da ist Angst, eine Virusmutation könnte uns in den nächsten Lockdown zwingen. Da sind Frust und Ärger, Enttäuschung, Ratlosigkeit, wie es weitergeht. Da ist Trauer über Menschen, die an Covid-19 gestorben sind. Worauf also hoffen? Fünf Menschen aus Redaktion und Umfeld von Publik-Forum geben ihre Antwort darauf.
Bu machen (Foto: istockphoto/Lepro)
Bu machen (Foto: istockphoto/Lepro)
PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang sofort plus 2 Hefte gratis nach Hause
  • 4 Wochen kostenlos alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de lesen
  • die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • die nächsten 2 Ausgaben gratis in Ihrem Briefkasten
Digital-Zugang
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen

Wir sind Rudelwesen: Wenn sogar die Liebsten uns zur Gefahr werden und wir ihnen, ist die Welt nicht mehr weit und rund, sondern schrumpft zusammen auf Zimmergröße. Nun dürfen wir die Fenster wieder öffnen. Die Gefahr ist nicht gebannt, aber, zumindest in unserem Teil der Welt, gezähmt. Die Pandemie hat viel bloßgelegt: Wir hatten Zeit, über Sinn und Unsinn unserer gesellschaftlichen und persönlich familiären Konstrukte und Priorisierungen nachzudenken.

Ändert euren Sinn! Ein »Weiter so« ist fatal. Ein »Weiter so« lässt den Geist zu Dressur, Demokratie zu Langeweile und Mut zur Gewöhnung gerinnen. Lebendigkeit erstarrt in der Trennung voneinander. Viel mehr als die Pandemie selbst trennen uns Ungerechtigkeit und Besitzsucht. Uns trennt die Ausbeutung und das Leben auf Kosten anderer. Uns trennt

Kommentare und Leserbriefe
Ihr Kommentar
Noch 1000 Zeichen
Wenn Sie auf "Absenden" klicken, wird Ihr Kommentar ohne weitere Bestätigung an Publik-Forum.de verschickt. Sie erhalten per E-Mail nochmals eine Bestätigung. Der Kommentar wird veröffentlicht, sobald die Redaktion ihn freigeschaltet hat. Auch hierzu erhalten Sie ein E-Mail. Siehe dazu auch Datenschutzerklärung.

Mit Absenden des Kommentars stimmen Sie der Verarbeitung Ihrer Daten zur Bearbeitung des Kommentars zu. Zum Text Ihres Kommentars wird auch Ihr Name gespeichert und veröffentlicht. Die E-Mail-Adresse wird für die Bestätigung der Bearbeitung genutzt. Dieser Einwilligung können Sie jederzeit widersprechen. Senden Sie dazu eine E-Mail an [email protected]-forum.de.

Jeder Artikel kann vom Tag seiner Veröffentlichung an zwei Wochen lang kommentiert werden. Publik-Forum.de behält sich vor, beleidigende, rassistische oder aus anderen Gründen inakzeptabele Beiträge nicht zu publizieren. Siehe dazu auch Netiquette.