Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 12/2018
Streit ums Abendmahl
Der Ökumene droht der Totalschaden
Der Inhalt:

Surfen, klicken, wegwerfen

von Andrea Teupke vom 22.06.2018
Amazon vernichtet neuwertige Waren – der Skandal hat jedoch tiefere Ursachen

Was früher Einkaufsbummel hieß, findet heute oft am Bildschirm statt. Ist ja auch bequemer, vom Sofa aus nach Klamotten zu stöbern oder Dichtungsringe für den alten Wasserhahn zu suchen, als sich auf den Weg ins nächste Geschäft zu machen. Die Folgen sind bekannt: Niedergang des Einzelhandels, verödende Innenstädte, wachsendes Verkehrsaufkommen. Und jetzt auch noch diese schockierende Nachricht: Amazon vernichtet gebrauchsfähige Produkte. Greenpeace und die Deutsche Umwelthilfe reagierten zu Recht empört.

Doch gehört nur der Onlinehändler an den Pranger? Man darf sich keine Illusionen machen: Auch der stationäre Einzelhandel vernichtet Waren, die beschädigt oder aus anderen Gründen unverkäuflich sind. Was sollten die Händler damit auch tun? Lagerraum ist

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie direkt weiter.

Digital-Zugang
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für "Publik-Forum"-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen