Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Ausdruck entstammt der Darstellung Ihres Browsers. Schöner, weil komplett gestaltet, bekommen Sie den Text ausgedruckt mit einem Digital-Zugang, der noch weitere Vorteile hat. Infos dazu finden Sie unter https://www.publik-forum.de/premium.

Die Zeitschrift, die für eine bessere Welt streitet ...Ausgabe lesen

kritisch • christlich • unabhängigzur aktuellen Ausgabe

 
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 12/2016
Schenkt ihnen nicht eure Angst!
Wie rechte Populisten die Gesellschaft spalten
Der Inhalt:

»Das ist ein verheerendes Zeichen«

Das panorthodoxe Konzil begann mit einem Eklat und findet ohne die russische Kirche statt. Fragen an den Ostkirchen-Experten Dietmar Winkler

Publik-Forum: Vierzig Jahre Konzils-Vorbereitung, und dann sagen die russische und die bulgarische Kirche kurzfristig ab. Wie konnte das passieren?

Dietmar Winkler: Die innerorthodoxen Spannungen sind außerordentlich groß, insbesondere zwischen dem Patriarchat von Moskau und dem Ökumenischen Patriarchat von Konstantinopel (heute Istanbul), dem Sitz des ranghöchsten orthodoxen Bischofs. Moskau beansprucht innerhalb der orthodoxen Welt die Führung.

Wie wird dies begründet?

Winkler: Die russische Kirche ist die größte orthodoxe Kirche. Da

Newsletter bestellen
Melden Sie sich kostenlos für den regelmäßigen Newsletter von Publik-Forum mit aktuellen Neuigkeiten und Zusatzinformationen an.