Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Ausdruck entstammt der Darstellung Ihres Browsers. Schöner, weil komplett gestaltet, bekommen Sie den Text ausgedruckt mit einem Digital-Zugang, der noch weitere Vorteile hat. Infos dazu finden Sie unter https://www.publik-forum.de/premium.

Die Zeitschrift, die für eine bessere Welt streitet ...Ausgabe lesen

kritisch • christlich • unabhängigzur aktuellen Ausgabe

 
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 10/2017
Die Tücken des fairen Handels
Im Norden boomt Fair Trade - im Süden wächst die Kritik
Der Inhalt:

Vorgespräch: Facebook und die Sünden der Welt

Fragen an Regisseur Moritz Riesewieck zu dem Theaterstück »Nach Manila«

Publik-Forum: Herr Riesewieck, Ihr neustes Theaterstück heißt ganz lapidar »Nach Manila«, Sie aber sprechen von einer »Passionsgeschichte des Internetzeitalters«. Warum?

Moritz Riesewieck: Ohne dass wir es mitbekommen, laden auf den Philippinen Tausende Menschen die Sünden der digitalen Welt auf sich – um uns Internetnutzer im Westen davor zu bewahren. Junge Philippinos, überwiegend Frauen, von denen manche erst 18 sind, sitzen den ganzen Tag vor dem Computer und löschen Fotos und Videos, die im Internet kursieren und von Vergewaltigungen über Kinderpornografie bis hin zu Enthauptungen alle Spielarten

Newsletter bestellen
Melden Sie sich kostenlos für den regelmäßigen Newsletter von Publik-Forum mit aktuellen Neuigkeiten und Zusatzinformationen an.