Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 10/2012
Die Welt ist nicht genug
Der Kapitalismus: Stark wie nie und doch ohne Zukunft
Der Inhalt:

Ein Jahr Bildungspaket

von Thomas Gesterkamp vom 15.05.2012
Zu niedrig und zu kompliziert: Der staatliche Zuschuss ist gut gemeint, wird aber kaum in Anspruch genommen
PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang sofort plus 2 Hefte gratis nach Hause
  • 4 Wochen kostenlos alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de lesen
  • die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • die nächsten 2 Ausgaben gratis in Ihrem Briefkasten
Digital-Zugang
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen

Bessere Lebenschancen trotz Armut: 642 Millionen Euro stellte Bundesarbeitsministerin Ursula von der Leyen im vergangenen Jahr bereit, um Kindern aus einkommensschwachen Familien Zuschüsse für Mittagessen, Schulausflüge oder Nachhilfe zu finanzieren. Doch dieses »Bildungspaket« stößt auf wenig Resonanz. Nach Berechnungen des Deutschen Gewerkschaftsbundes haben die Antragsberechtigten bisher nur ein Fünftel der Summe, 129 Millionen Euro, abgerufen.

Von der Leyen selbst zieht eine positivere Bilanz. Die CDU-Politikerin verweist auf eine von ihr in Auftrag gegebene Untersuchung. Das Institut für Sozialforschung und Gesellschaftspolitik befragte 2000 betroffene Familien. Immerhin 71 Prozent wussten Bescheid über die Fördermöglichkeiten, in Migr