Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 9/2020
Arbeiten und Leben nach Corona
Was wir aus der Krise lernen können
Der Inhalt:

Brotbackfreude

vom 15.05.2020

Was macht man eigentlich, wenn man den Garten umgegraben, die Schubladen ausgemistet und keine Lust mehr auf Spaziergänge mit Abstand hat? Viele merken jetzt: Es wäre doch gut, wenn ich mich selbst versorgen könnte. Zumindest ansatzweise. Wenigstens mit einem selbst gebackenen Brot. Denn wer ein Brot backt, nimmt die Dinge selbst in die Hand. Und beweist sich: Ich kann mir selbst etwas Schönes zaubern. Backen wirkt therapeutisch, das zeigen leergeräumte Mehlregale und die in die Höhe geschossene Zahl der Kommentare und Rückfragen auf Ploetzblog, dem bekanntesten Blog der deutschen Brotbackszene. Außerdem hilft ein leckeres, hausgemachtes Brot gegen Einsamkeit: Appetitlich auf Instagram oder Pinterest präsentiert, lädt es andere zu netten Rückmeldungen ein: Mhm, zum Reinbeißen. Sieht köstlich aus!

PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen