Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 4/2018
Gott und die Frauen
Das Erbe der Feministischen Theologie
Der Inhalt:

US-Evangelikale: Von Trump vereinnahmt?

vom 23.02.2018
PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang sofort plus 2 Hefte gratis nach Hause
  • 4 Wochen kostenlos alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de lesen
  • die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • die nächsten 2 Ausgaben gratis in Ihrem Briefkasten
Digital-Zugang
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen

Evangelikale US-Bürger wollen immer seltener »evangelikal« genannt werden. Grund dafür ist der US-Präsident. Donald Trump beruft sich bei seinen Entscheidungen häufig auf eine von ihm selbst proklamierte evangelikale Unterstützung. Doch das evangelikale Christentum sei bereits bei der Präsidentschaftswahl 2016 gespalten worden, erklärt nun Mark Labberton im Buch »Still Evangelical?« Der einflussreiche Präsident des evangelikalen Fuller Theological Seminary im kalifornischen Pasadena geht der Frage nach, wie politisch der Begriff »evangelikal« ist. Fakt sei zwar, dass weiße Evangelikale zu gut zwei Dritteln hinter Trump stünden. Doch für andere habe »der Wahltag die Apokalypse« bedeutet. Zur Anti-Trump-Bewegung zählt Labberton linke, schwarze und Latino-Evangelikale. Sie hätten mit großer Mehrheit für Hillary Clinton gestimmt. Mittlerweile seien viele evangelikale Persönlichkeiten so frustriert über die Politik des Präsidenten, dass sie den Versuch aufgegeben hätten, »den Begriff evangelikal zurückzugewinnen«. Denn der werde mit dem rechten politischen Spektrum gleichgesetzt. Dass sich jene protestantischen Christen als »evangelikal« bezeichneten, denen die Bibel ein besonderer Maßstab sei, gehe unter.

Kommentare und Leserbriefe
Ihr Kommentar
Noch 1000 Zeichen
Wenn Sie auf "Absenden" klicken, wird Ihr Kommentar ohne weitere Bestätigung an Publik-Forum.de verschickt. Sie erhalten per E-Mail nochmals eine Bestätigung. Der Kommentar wird veröffentlicht, sobald die Redaktion ihn freigeschaltet hat. Auch hierzu erhalten Sie ein E-Mail. Siehe dazu auch Datenschutzerklärung.

Mit Absenden des Kommentars stimmen Sie der Verarbeitung Ihrer Daten zur Bearbeitung des Kommentars zu. Zum Text Ihres Kommentars wird auch Ihr Name gespeichert und veröffentlicht. Die E-Mail-Adresse wird für die Bestätigung der Bearbeitung genutzt. Dieser Einwilligung können Sie jederzeit widersprechen. Senden Sie dazu eine E-Mail an [email protected].

Jeder Artikel kann vom Tag seiner Veröffentlichung an zwei Wochen lang kommentiert werden. Publik-Forum.de behält sich vor, beleidigende, rassistische oder aus anderen Gründen inakzeptabele Beiträge nicht zu publizieren. Siehe dazu auch Netiquette.