Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 4/2016
Martin Luther: Der zweifelhafte Freiheitsheld
Der Inhalt:

Nachgefragt
Heilen mit Globuli?

von Barbara Tambour vom 26.02.2016
Ärzte und Naturwissenschaftler haben ein Homöopathie-kritisches Netzwerk gegründet. Was wollen sie erreichen? Fragen an den Arzt Wolfgang Vahle
PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang
  • Alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen

Publik-Forum: Gemeinsam mit anderen haben Sie das Informationsnetzwerk Homöopathie gegründet. Was haben Sie gegen die Homöopathie?

Wolfgang Vahle: Wir wollen über die Homöopathie informieren, denn wir haben festgestellt, die Leute wenden sie an, haben aber eine völlig falsche Vorstellung davon.

Was ist daran so schlimm?

Vahle: Die Homöopathie ist ein 200 Jahre altes Verfahren, das sämtlichen Naturgesetzen widerspricht. Ihr Begründer Samuel Hahnemann hat ein einziges Experiment an sich selbst gemacht: Er hat Chinarinde eingenommen und Fieber bekommen. Daraus schloss er: Was bei Gesunden ein Krankheitsbild auslöst, hilft Kranken mit diesen Symptomen. Dann hat er geschaut: Welches Arzn