Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 1/2015
Die bedrohte Demokratie
Der Inhalt:

Teufel, Stille und Pralinen

von Thomas Seiterich vom 16.01.2015
Auch religionslose Zeitgenossen sind mitunter neugierig. Sie wollen wissen, was es mit der Bibel und Dämonen auf sich hat. Bei den Jesuiten in Leipzig finden sie offene Gesprächspartner
PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang sofort plus 2 Hefte gratis nach Hause
  • 4 Wochen kostenlos alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de lesen
  • die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • die nächsten 2 Ausgaben gratis in Ihrem Briefkasten

Nahe dem Eingang zur Orientierung, der vom Jesuiten-Orden betriebenen »Kontaktstelle für Lebens- und Glaubensfragen« in Leipzig, steht der Spruch: »Am Baum der Stille wächst der Frieden. Tritt ein.« Edith und Frank sind eingetreten. Die beiden leiten an diesem Montagnachmittag mit sieben Altersgenossen fünfzig plus den Bibel-Lesekreis für Religionslose. Eine Frau fährt mit dem Rollstuhl in das Büro, ein anderer stellt zwei lila Krücken in die Ecke. Auf den Tisch legt Edith eine Pralinenschachtel, daneben die Bibel. Frank hat ein älteres Bibelhandbuch von zu Hause mitgebracht.

»Wir wollten uns heute mal an die Seligpreisungen der Bergpredigt heranarbeiten«, sagt Ilse. Man duzt sich. Kaum einer aus der Bibelrunde ist Mitglied einer Kirche. Reihum lesen die Teilnehmenden

4 Wochen für 9,52 € 0 €.

Ihr digitaler Zugang zu Publik-Forum:

Mehr als 30.000 Artikel kostenlos lesen und die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten.