Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 1/2011
Basteln am Selbst
Immer mehr Menschen wollen sich optimieren - um jeden Preis
Der Inhalt:

Vom Sinn der Achtsamkeit

von Norbert Copray vom 27.04.2011
Inspirationen für ein förderliches Lebensprinzip

Friedrich D. Hinze Acht Schritte zur Achtsamkeit Ein Buch zum Tun und Lassen. Vandenhoeck & Ruprecht. 155 Seiten und 23 Einsichtskarten in Kassette. 29,90 €

Achtsamkeit ist jene Tugend, die heute alle spirituellen und mystischen Wege miteinander verbindet. Auch viele psychotherapeutische, medizinische und ökologische Ansätze sehen in der Achtsamkeit eine bedeutende und heilsame Haltung des Menschen, ohne die es weder eine Bewahrung der Schöpfung noch einen Dialog der Lebewesen miteinander geben kann.

Da sind die »Acht Schritte zur Achtsamkeit« in einem »Buch zum Tun und Lassen« von Friedrich Dieter Hinze genau das Richtige, um das eigene Leben zentrieren und achtsamer machen zu können.

Der Psychotherapeut und Coach hat in der Berufsberatung, in der Behindertenhilfe und in der Entwicklungszusammenarbeit viele Erfahrungen gesammelt, die er durch Meditationskurse bei dem Mönch Thich Nhat Hanh, dem Vertreter eines sozial engagierten Buddhismus, integrieren konnte. Westliche und fernöstliche Sichtweisen haben ihn auf den Pfad der Achtsamkeit geführt, der für ihn selbst ein neuer Schlüssel zu sich selbst, zu anderen Menschen und zur Welt wurde.

Mit diesem sehr liebevoll und ansprechend gestalteten Buch gibt der Autor seine Achtsamkeitslehre weiter – in vier eher verstandesnahen und in vier eher körpernahen Schritten. Zunächst gilt der Blick der Achtsamkeit als Prinzip, dann der Achtsamkeit als Pfadfinder im Alltagsleben. Dazu findet sich in einer großformatigen Kassette ein Ringbuch zu den acht Schritten mit Informationen, Anregungen und Übungen.

Daneben gibt es 23 farbige Einsichtskarten, die während des achtfachen Pfades zum Einsatz kommen. Sie enthalten Grundbegriffe, Grundsätze, Regeln und Aufgaben der Achtsamkeit; darunter Karten zur achtsamen Selbstführung und Karten zur achtsamen Beziehungsgestaltung. Sie vermitteln, welchen Sinn es hat, achtsam zu leben. Das alles ist sehr durchdacht und durchmeditiert.

Mit seinem Gespür für die Botschaft der Worte erschließt Hinze inhaltlich das Sprachfeld der Achtsamkeit: von Achtgeben bis Obacht, von Beobachtung bis Aufmerksamkeit, von Beachtung bis Achtung, von Achtlosigkeit bis Verachtung. Auf diese Weise macht er sichtbar, dass Achtsamkeit ein Lebensprinzip ist, eine Bewusstseinskraft, die die Selbstachtung

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie direkt weiter.

Digital-Zugang
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für "Publik-Forum"-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen