Zur mobilen Webseite zurückkehren

Die Zeitschrift, die für eine bessere Welt streitet ...Ausgabe lesen

kritisch • christlich • unabhängigzur aktuellen Ausgabe

 
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 18/2016
Ein letztes Fest?
Der Protestantismus feiert die Reformation
Der Inhalt:

Sehnsucht nach dem wahren Volk

Wachsende Ängste und Orientierungslosigkeit vieler Menschen bilden den Nährboden für Rechtspopulisten in Europa. Doch was können Kirchen und Christen gegen eine Bewegung tun, die Frustrierte mit Hass und Feindbildern ködert? Erkenntnisse einer Tagung in Berlin
Was hilft gegen Populismus und vereinfachendes Schwarz-Weiß-Denken? Die Kirchen suchen nach Antworten (Zeichnung: Mester)
Was hilft gegen Populismus und vereinfachendes Schwarz-Weiß-Denken? Die Kirchen suchen nach Antworten (Zeichnung: Mester)

Wo immer sie jetzt zu Wahlen antritt, scheinen ihr die Stimmen zuzufliegen. Die rechtspopulistische Partei Alternative für Deutschland (AfD) wird aller Voraussicht nach im kommenden Jahr auch in den Bundestag einziehen. Denn wer mit dem Stimmzettel Unzufriedenheit und Protest ausdrücken will, wählt derzeit meistens rechts. Das ist nicht nur in Deutschland, das ist in ganz Europa so. An welche Bedürfnisse und Befindlichkeiten knüpfen diese nationalistischen Parteien und Bewegungen so erfolgreich an? Welche offenen und verdeckten Ziele verfolgen sie? Solchen Fragen widmete sich eine Tagung der Evangelischen Akademie zu Berl