Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 19/2021
Kirchendämmerung
Entscheidende Tage für Deutschlands Katholiken
Der Inhalt:

Bitcoin
Klimakiller Kryptowährung

von Eike Kühl vom 12.10.2021
Digitale Währungen werden immer beliebter. Sie schaden aber dem Klima: Allein das Netzwerk des bekanntesten Alternativgeldes, Bitcoin, verbraucht so viel Strom wie ganz Ägypten oder Malaysia. Dabei ginge es auch anders.
Stromintensiv: Tausende Computer sind für Kryptowährungen im Einsatz. Die dafür nötige Energie sorgt für einen massiven CO2-Ausstoß (Foto. pa/Yi Yang Sh)
Stromintensiv: Tausende Computer sind für Kryptowährungen im Einsatz. Die dafür nötige Energie sorgt für einen massiven CO2-Ausstoß (Foto. pa/Yi Yang Sh)
PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang sofort plus 2 Hefte gratis nach Hause
  • 4 Wochen kostenlos alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de lesen
  • die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • die nächsten 2 Ausgaben gratis in Ihrem Briefkasten
Digital-Zugang
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen

Die Klimakrise ist eine riesige Herausforderung. Sie zu entschärfen erfordert weltweite Zusammenarbeit und Solidarität. Doch während viele Branchen versuchen, ihre CO2-Emissionen zu senken und nachhaltiger zu wirtschaften, verbraucht ausgerechnet eine Trendtechnologie mehr Energie denn je: Blockchain und Kryptowährungen, allen voran ihr bekanntester Vertreter Bitcoin, sind unersättliche Stromfresser. Und je beliebter das digitale Geld ist, desto größer wird das Problem.

Im Februar war ein Bitcoin erstmals mehr als 50 000 US-Dollar wert, seither schwankt der Kurs. Das ruft einerseits neue Spekulanten auf den Plan, die in Bitcoin investieren und hoffen, dass der Kurs noch weiter steigen wird. Andererseits wird Bitcoin aber auch als Zahlungsmittel beliebter. Zahlreiche

Kommentare und Leserbriefe
Ihr Kommentar
Noch 1000 Zeichen
Wenn Sie auf "Absenden" klicken, wird Ihr Kommentar ohne weitere Bestätigung an Publik-Forum.de verschickt. Sie erhalten per E-Mail nochmals eine Bestätigung. Der Kommentar wird veröffentlicht, sobald die Redaktion ihn freigeschaltet hat. Auch hierzu erhalten Sie ein E-Mail. Siehe dazu auch Datenschutzerklärung.

Mit Absenden des Kommentars stimmen Sie der Verarbeitung Ihrer Daten zur Bearbeitung des Kommentars zu. Zum Text Ihres Kommentars wird auch Ihr Name gespeichert und veröffentlicht. Die E-Mail-Adresse wird für die Bestätigung der Bearbeitung genutzt. Dieser Einwilligung können Sie jederzeit widersprechen. Senden Sie dazu eine E-Mail an [email protected].

Jeder Artikel kann vom Tag seiner Veröffentlichung an zwei Wochen lang kommentiert werden. Publik-Forum.de behält sich vor, beleidigende, rassistische oder aus anderen Gründen inakzeptabele Beiträge nicht zu publizieren. Siehe dazu auch Netiquette.