Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 19/2020
Der Statthalter
Die Macht des Rainer Maria Woelki
Der Inhalt:

»Die Aufgaben sind anspruchsvoller geworden«

vom 15.10.2020
Deutschunterricht, Patenschaft, Mithilfe in der Kleiderkammer: Im Jahr 2015 wurden viele Menschen in der Flüchtlingshilfe aktiv, manche sind es noch immer. Fünf Publik-Forum-Leserinnen und Leser berichten von ihren Erfahrungen.
Flüchtlingshelfer Christa und Hans-Dieter Kuhl mit drei aus Afrika Geflüchteten (Foto: privat)
Flüchtlingshelfer Christa und Hans-Dieter Kuhl mit drei aus Afrika Geflüchteten (Foto: privat)

Ob Deutschunterricht, eine Patenschaft oder Mithilfe in der Kleiderkammer – viele Menschen wurden vor fünf Jahren in der Flüchtlingshilfe aktiv – oder waren es schon zuvor. Unserem Aufruf (Publik-Forum 17/20), uns davon zu erzählen, sind zahlreiche Leserinnen und Leser gefolgt. Die meisten berichten, dass sie noch immer aktiv sind. Einige schreiben von Enttäuschung und Schwierigkeiten. Ein Leser teilt mit, dass er sein Engagement »auf Druck von oben« hin beendet habe. Eine Landrätin sei bei seinem kirchlichen Arbeitgeber vorstellig geworden, weil er sich für eine von Abschiebung bedrohte Familie eingesetzt habe. Wir veröffentlichen fünf Leserstimmen exemplarisch für die vielen, die sich engagiert haben und die sich weiter für Geflüchtete einsetzen.Barbara Tambour

Dagmar Timm:

»Mit Begeisterung dabei«

Als im Februar 2015 die evangelische Kirchengemeinde in Hamburg-Niendorf zu einer Versammlung für künftige Flüchtlingshelfer einlud, war ich dabei. Ich meldete mich für die Gruppe »Interkulturelle Begegnung«, half aber auch bei der Kleiderausgabe. Heute bin ich samstagnachmittags im Begegnungscafé Mittenmang aktiv. Wer hinkommen will, muss sich in der Corona-Zeit leider anmelden. Weil ich in Kurzarbeit bin, büffele ich zusätzlich mit einem jungen Afghanen für seine Prüfungen zum Bürokaufmann. Er muss Word und Excel beherrschen, Geschäftsbriefe schreiben – hoffentlich schafft er es. Im Jahr 2015 waren die Unterrichtsinhalte ganz andere: Basiswissen Deutsch, einfache Kommunikation. Jetzt sind viele Geflüchtete in Ausbildun

PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Kommentare
Ihr Kommentar
Noch 1000 Zeichen
Wenn Sie auf "Absenden" klicken, wird Ihr Kommentar ohne weitere Bestätigung an Publik-Forum.de verschickt. Sie erhalten per E-Mail nochmals eine Bestätigung. Der Kommentar wird veröffentlicht, sobald die Redaktion ihn freigeschaltet hat. Auch hierzu erhalten Sie ein E-Mail. Siehe dazu auch Datenschutzerklärung.

Mit Absenden des Kommentars stimmen Sie der Verarbeitung Ihrer Daten zur Bearbeitung des Kommentars zu. Zum Text Ihres Kommentars wird auch Ihr Name gespeichert und veröffentlicht. Die E-Mail-Adresse wird für die Bestätigung der Bearbeitung genutzt. Dieser Einwilligung können Sie jederzeit widersprechen. Senden Sie dazu eine E-Mail an [email protected].

Jeder Artikel kann vom Tag seiner Veröffentlichung an zwei Wochen lang kommentiert werden. Publik-Forum.de behält sich vor, beleidigende, rassistische oder aus anderen Gründen inakzeptabele Beiträge nicht zu publizieren. Siehe dazu auch Netiquette.