Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 15/2015
Rechte Christen
Woher sie kommen. Wie man sie aufhält
Der Inhalt:
von Fabian Vogt vom 16.08.2015
Aus Publik-Forum 15/2015: Wir hatten es ja schon lange gewusst, aber als uns die Wirklichkeit einholte, mussten wir doch schlucken: Wir können nicht länger in unserem Gründerzeit-Pfarrhaus wohnen bleiben. Und jetzt? Kaufen? Bauen? Träumen? Die Kolumne von Fabian Vogt
Wer ein Haus plant, kann was erleben: Pfarrer Fabian Vogt über seinen Immobilien-Rausch und eine heilsame Ernüchterung (Foto: vschlichting /Fotolia mod.)
Wer ein Haus plant, kann was erleben: Pfarrer Fabian Vogt über seinen Immobilien-Rausch und eine heilsame Ernüchterung (Foto: vschlichting /Fotolia mod.)
PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang sofort plus 2 Hefte gratis nach Hause
  • 4 Wochen kostenlos alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de lesen
  • die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • die nächsten 2 Ausgaben gratis in Ihrem Briefkasten
Digital-Zugang
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen

Der Schmerz über den Verlust unseres Hauses war noch harmlos – verglichen mit dem ersten Besuch eines Immobilienportals. Wirklich. In dem Bereich des Rhein-Main-Gebiets, in dem wir leben, klingen die Anzeigen zurzeit alle so: »Doppelhaushälfte, renovierungsbedürftig, 4 Zimmer, 103 Quadratmeter, 1550 Euro kalt.« Oder »Kellerwohnung (für lichtempfindliche Menschen), 5 Zimmer, 110 Quadratmeter, Kohleofen, 1700 Euro eiskalt.« Oder »Luxuriöse Maisonette-Wohnung, 2 Zimmer, 4 Bäder, Whirlpool, integrierter Carport, 180 Quadratmeter, 3280 Euro kalt, 780 Euro Nebenkosten – 12 Monatsmieten Kaution.«

Wenn es überhaupt mal ein Angebot gibt, in dem eine vierköpfige Familie halbwegs normal leben und sich vielleicht noch ein Arbeitszimmer einrichten kann, dann übersteigt die Miete ohne jede Scham das Nett

Kommentare und Leserbriefe
Ihr Kommentar
Noch 1000 Zeichen
Wenn Sie auf "Absenden" klicken, wird Ihr Kommentar ohne weitere Bestätigung an Publik-Forum.de verschickt. Sie erhalten per E-Mail nochmals eine Bestätigung. Der Kommentar wird veröffentlicht, sobald die Redaktion ihn freigeschaltet hat. Auch hierzu erhalten Sie ein E-Mail. Siehe dazu auch Datenschutzerklärung.

Mit Absenden des Kommentars stimmen Sie der Verarbeitung Ihrer Daten zur Bearbeitung des Kommentars zu. Zum Text Ihres Kommentars wird auch Ihr Name gespeichert und veröffentlicht. Die E-Mail-Adresse wird für die Bestätigung der Bearbeitung genutzt. Dieser Einwilligung können Sie jederzeit widersprechen. Senden Sie dazu eine E-Mail an [email protected].

Jeder Artikel kann vom Tag seiner Veröffentlichung an zwei Wochen lang kommentiert werden. Publik-Forum.de behält sich vor, beleidigende, rassistische oder aus anderen Gründen inakzeptabele Beiträge nicht zu publizieren. Siehe dazu auch Netiquette.