Zur mobilen Webseite zurückkehren
Schriftgröße ändern:

Die Zeitschrift, die für eine bessere Welt streitet ...Ausgabe lesen

kritisch • christlich • unabhängigzur aktuellen Ausgabe

 
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 22/2014
Bildung statt Bologna!
Was die europäische Studienreform angerichtet hat
Der Inhalt:

Erzähl mir dein Leben

In Deutschland leben Millionen Menschen mit türkischen Wurzeln. Doch im Privatleben bleiben Deutsch- und Türkischstämmige meist unter sich. Was passiert, wenn sie sich doch einmal zusammensetzen, erfuhr Ulrike Schnellbach auf Gut Gödelitz
Zuhören und Verstehen: Biografiegespräch auf Gut Gödelitz (Foto: www. ost-west-forum.de)
Zuhören und Verstehen: Biografiegespräch auf Gut Gödelitz (Foto: www. ost-west-forum.de)

Enver erzählt. Zuerst flott und flüssig, dann stockend, schließlich mit erstickter Stimme. Hier, Enver, ein Taschentuch. Ein Dutzend Frauen und Männer im Stuhlkreis, ganz still. Ein vorsichtiger Blick in die Runde verrät: Auch die anderen kämpfen mit den Tränen. Manche kämpfen nicht, sie weinen leise mit Enver, diesem kräftigen Mann mit der sonst so festen Stimme. Ein Spaßvogel, selbstbewusst, einer, der seinen Weg geht: So hatte ich den 35-jährigen Werbetexter aus Hamburg am Vorabend eingeschätzt. Wie man eben die Menschen so kategorisiert, wenn man einen Abend redend und scherzend am Kamin verbringt, zusammen isst und trinkt, bis es spät ist.

Jetzt sehe ich Enver mit anderen Augen. Er hat erzählt, wie seine Familie sich im Deutschland der 1980er-Jahre durchschlug. Vom Vater, der zuerst alleine aus der Türkei kam und sich hier eine Freundin