Zur mobilen Webseite zurückkehren

Die Zeitschrift, die für eine bessere Welt streitet ...Ausgabe lesen

kritisch • christlich • unabhängigzur aktuellen Ausgabe

 
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 15/2014
Papst Franziskus und seine Gegner
Der Inhalt:

Die gute Hirtin

Hilal Sezgin war Journalistin in Frankfurt. Dann zog die feministische Muslima in die Lüneburger Heide und adoptierte 38 Schafe. Jetzt kämpft sie als Publizistin für die Rechte der Tiere. Ein Besuch auf dem Land
Tierschutz ist ihr Lebensthema: Hilal Sezgin (Foto) hegt und pflegt ihre Schafe, sie kämpft außerdem publizistisch gegen die Massentierhaltung  (Foto: pa/Schulze)
Tierschutz ist ihr Lebensthema: Hilal Sezgin (Foto) hegt und pflegt ihre Schafe, sie kämpft außerdem publizistisch gegen die Massentierhaltung (Foto: pa/Schulze)

Manchmal tut Liebe weh. Die zu Jakob zum Beispiel. Jakob ist einer der Lieblinge von Hilal Sezgin. Doch vor ein paar Tagen hat der Vierhornhammel die rechte Hand seiner Gönnerin eingequetscht. Nun trägt sie einen Verband und kann nicht einmal mehr Texte tippen. Trotzdem begrüßt sie den Hammel mit »Hallo, mein Goldstück«, als Jakob sie von weithin sieht und aufgeregt ans Gatter tippelt. Die einstige Großstadtjournalistin aus Frankfurt läuft in Gummistiefeln und schmuddeliger Fleecejacke über ihren Hof in der Lüneburger Heide und versucht, mit der funktionstüchtig gebliebenen Linken einen provisorischen Zaun zu verstärken. Der soll die frisch geschlüpften Amselküken vor d