Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 3/2017
Steife Brise
Wie der Streit um die Windkraft gelöst werden kann
Der Inhalt:
Artikel vorlesen lassen

Alle Tage allein zu Haus

von Heike Baier vom 10.02.2017
Da sind diese Sonntage. Weihnachten. Und dann die Urlaube. Das Leben von Alleinstehenden hat seine Untiefen. Und muss doch nicht weniger erfüllt sein als das von Paaren
Selbstbestimmt leben: Gerade Frauen um die 60 erleben das Singledasein oft als Befreiung (Foto: istockphoto/PeopleImages)
Selbstbestimmt leben: Gerade Frauen um die 60 erleben das Singledasein oft als Befreiung (Foto: istockphoto/PeopleImages)

Auf der Insel Sylt steht ein kleines Hotel mit roten Klinkern und weißem Gartentörchen. In dessen Zimmern gibt es weder Fernseher noch Internetempfang und auch keine Minibar. Die Gäste sollen gar nicht erst in Versuchung kommen, sich abends hinter ihren Bildschirm zurückzuziehen. Sondern lieber im Aufenthaltsraum gemeinsam fernsehen und spielen oder besser noch: sich mit den anderen verabreden, um draußen etwas zu erleben. »Was wir hier verkaufen, ist Geselligkeit. Aber ohne Zwang«, erklärt Geschäftsführerin Jali Schneider ihr Konzept.

Ein Hotel für Alleinreisende

Das Haus Diana ist ein Hotel für Alleinreisende. Alleinreisend bedeutet nicht zwangsläufig auch alleinstehend – aber die meisten Gäste sind tatsächlich Singles. Zu drei Vierteln kommen Frauen, viele zwischen 40 und 45 Jahren. Sie haben keine Lust, woanders teure Einzelzimmerzuschläge zu bezahlen oder im Speisesaal am Katzentisch zwischen lauter Familien und Paaren zu sitzen. Im kleinen Frühstücksraum des Hotel Diana finden sie sich an Gruppentischen zusammen mit wildfremden Menschen wieder. Viele verabreden sich beim Frühstück zu gemeinsamen Unternehmungen für den Tag. »Viele unserer Gäste sitzen zu Hause das ganze Jahr alleine am Frühstücktisch. Einige wirken schon emotional ausgehungert«, sagt Schneider.

Zwanzig Prozent der Menschen in Deutschland leben allein. Das publizierte das Statistische Bundesamt 2011 in einer umfangreichen Auswertung diesbezüglicher Daten. In Großstädten wie Berlin, Hamburg oder München sind es sogar bis zu dreißig Prozent. Die Zahl wächst seit Jahrzehnten kontinuierlich und gehört zu den höchsten in Europa. Zum Großteil leben diese Menschen allein in eine

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie direkt weiter.

Digital-Zugang
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für "Publik-Forum"-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen