Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 18/2012
Der Inhalt:

Islam-Film: Hass und Hoffnung

von Wolfgang Kessler vom 18.09.2012
Muslime in vielen Ländern protestieren teilweise gewalttätig gegen ein Schmähvideo über den Propheten Mohammed. Das verstärkt im Westen das Klischee vom intoleranten Islam. Doch es gibt auch andere Zeichen. Wichtig ist, welche Bilder wir sehen wollen
Die Macht der Bilder: Wem schenken wir mehr Aufmerksamkeit, den friedlich protestierenden Muslimen oder dem gewalttätigen Angriff von Extremisten? (pa/Hamzeh)
Die Macht der Bilder: Wem schenken wir mehr Aufmerksamkeit, den friedlich protestierenden Muslimen oder dem gewalttätigen Angriff von Extremisten? (pa/Hamzeh)
4 Wochen freier Zugang zu allen PF+ Artikeln inklusive E-Paper

Weiterlesen mit Ihrem Digital-Zugang:

Sie haben noch kein Digital-Abonnent? Jetzt für 0,00 € testen
PFplus

Weiterlesen mit Ihrem Digital-Upgrade:

Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Mehr als 34.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
PFplus

Jetzt direkt weiterlesen:

Digital-Zugang
  • diesen und alle über 34.000 Artikel auf publik-forum.de
  • die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper
  • 4 Wochen für nur 1,00 €
4 Wochen freier Zugang zu allen PF+ Artikeln inklusive E-Paper
4 Wochen freier Zugang zu allen PF+ Artikeln inklusive E-Paper ergänzend zu Ihrem Print-Abo

Es scheint ein unvermeidlicher Teufelskreis: Irgendjemand zwischen San Francisco und Berlin dreht einen umstrittenen Film oder zeichnet eine umstrittenen Karikatur über Mohammed – und wie auf Knopfdruck setzt sich die Spirale des Hasses in Gang: Muslime demonstrieren gewalttätig gegen den Westen. Es gibt Tote. Die Medien bringen die Hassbilder. Darauf empören sich Westler über die Gewalt und sehen in jedem Muslim einen Terroristen.

Da scheint kein Platz mehr für eine differenziertere Betrachtung. Natürlich ist die Frage berechtigt, wann in islamischen Staaten endlich eine Freiheit respektiert wird, die die Religion hinterfragt – auch mit deftigen Karikaturen, Filmen oder Worten? Diese Frage werden viele Muslime aber so lange nicht ernst nehmen, wie der Westen islamische Länder selbst mit Gewa

Hören Sie diesen Artikel weiter mit P F plus:

4 Wochen freier Zugang zu allen P F plus Artikeln inklusive ihh Payper.

Jetzt für 1,00 Euro testen!

Kommentare und Leserbriefe
Ihr Kommentar
Noch 1000 Zeichen
Wenn Sie auf "Absenden" klicken, wird Ihr Kommentar ohne weitere Bestätigung an Publik-Forum.de verschickt. Sie erhalten per E-Mail nochmals eine Bestätigung. Der Kommentar wird veröffentlicht, sobald die Redaktion ihn freigeschaltet hat. Auch hierzu erhalten Sie ein E-Mail. Siehe dazu auch Datenschutzerklärung.

Mit Absenden des Kommentars stimmen Sie der Verarbeitung Ihrer Daten zur Bearbeitung des Kommentars zu. Zum Text Ihres Kommentars wird auch Ihr Name gespeichert und veröffentlicht. Die E-Mail-Adresse wird für die Bestätigung der Bearbeitung genutzt. Dieser Einwilligung können Sie jederzeit widersprechen. Senden Sie dazu eine E-Mail an [email protected].

Jeder Artikel kann vom Tag seiner Veröffentlichung an zwei Wochen lang kommentiert werden. Publik-Forum.de behält sich vor, beleidigende, rassistische oder aus anderen Gründen inakzeptabele Beiträge nicht zu publizieren. Siehe dazu auch Netiquette.