Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 1/2023
Von der Zukunft lernen
Warum es so schwer ist, sich auf Vorhersehbares einzulassen
Der Inhalt:

Tod von Papst Benedikt
Auge in Auge mit Papst Benedikt

von Klaas Huizing vom 05.01.2023
Der Maler Michael Triegel hat Benedikt porträtiert; der evangelische Theologe Klaas Huizing hat sich den Mann auf dem Bild angesehen und sich von ihm ansehen lassen. Eine existenzielle Erfahrung.
»Blicke sind wie Speere«: Das Porträt von Papst Benedikt von Michael Triegel (© VG Bild-Kunst, Bonn 2023; Foto: pa/Peter Endig)
»Blicke sind wie Speere«: Das Porträt von Papst Benedikt von Michael Triegel (© VG Bild-Kunst, Bonn 2023; Foto: pa/Peter Endig)
PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang sofort plus 2 Hefte gratis nach Hause
  • 4 Wochen kostenlos alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de lesen
  • die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • die nächsten 2 Ausgaben gratis in Ihrem Briefkasten
Digital-Zugang
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen

Weiterlesen mit Ihrem Digital-Zugang:

Sie haben noch kein Digital-Abonnent? Jetzt für 0,00 € testen
PFplus

Weiterlesen mit Ihrem Digital-Upgrade:

Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
PFplus

Jetzt direkt weiterlesen:

6 Monate zum Preis von 5
  • Digitalzugriff sofort und gratis
  • Zugriff auf mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de
  • die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum in Ihrem Briefkasten und als E-Paper/App
PFplus

Jetzt direkt weiterlesen:

Digital-Zugang sofort plus 2 Hefte gratis nach Hause
  • 4 Wochen kostenlos alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de lesen
  • die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • die nächsten 2 Ausgaben gratis in Ihrem Briefkasten
  • endet automatisch

Zehn Minuten habe ich mich dem Blick des deutschen Papstes hoch konzentriert ausgesetzt. Jenen Blick, den der Leipziger Maler Michael Triegel, virtuos die Techniken seiner Kollegen aus der Renaissance und des Manierismus beherrschend, auf einem Porträtgemälde von 2010 eingefangen hat. Dieser Blick des Papstes aus einem müden, aber nicht schlaffen Gesicht, das die bäuerliche Herkunft verrät – nur in leichter Untersicht, in minimaler Adorationsperspektive porträtiert –, trifft mich mit Macht: das linke Auge ist verhalten neugierig und freundlich. Ich entdecke sogar einen leichten Anflug von Schalk. Das rechte Auge ist sichtbar verschlossener, zurückhaltender, strenger, prüfender, skeptischer (zweifelnder?). Es drückt Abstand und eine sichtbare und spürbare reservatio mentalis aus, einen geistigen Vorbehalt, vielleicht sog

Kommentare und Leserbriefe
Ihr Kommentar
Noch 1000 Zeichen
Wenn Sie auf "Absenden" klicken, wird Ihr Kommentar ohne weitere Bestätigung an Publik-Forum.de verschickt. Sie erhalten per E-Mail nochmals eine Bestätigung. Der Kommentar wird veröffentlicht, sobald die Redaktion ihn freigeschaltet hat. Auch hierzu erhalten Sie ein E-Mail. Siehe dazu auch Datenschutzerklärung.

Mit Absenden des Kommentars stimmen Sie der Verarbeitung Ihrer Daten zur Bearbeitung des Kommentars zu. Zum Text Ihres Kommentars wird auch Ihr Name gespeichert und veröffentlicht. Die E-Mail-Adresse wird für die Bestätigung der Bearbeitung genutzt. Dieser Einwilligung können Sie jederzeit widersprechen. Senden Sie dazu eine E-Mail an [email protected].

Jeder Artikel kann vom Tag seiner Veröffentlichung an zwei Wochen lang kommentiert werden. Publik-Forum.de behält sich vor, beleidigende, rassistische oder aus anderen Gründen inakzeptabele Beiträge nicht zu publizieren. Siehe dazu auch Netiquette.