Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 23/2014
Der Inhalt:

Der Kampf umden Opferberg Abrahams

Bluttaten in Jerusalem zeigen eine neue Qualität des Terrors. Der politische Konflikt zwischen Israelis und Palästinensern droht sich zum hasserfüllten Religionskrieg zwischen Juden und Muslimen auszuweiten
von Thomas Seiterich vom 05.12.2014
Artikel vorlesen lassen
4 Wochen freier Zugang zu allen PF+ Artikeln inklusive E-Paper

Weiterlesen mit Ihrem Digital-Zugang:

Sie haben noch kein Digital-Abonnent? Jetzt für 0,00 € testen
PFplus

Weiterlesen mit Ihrem Digital-Upgrade:

Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Mehr als 34.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
PFplus

Jetzt direkt weiterlesen:

Digital-Zugang
  • diesen und alle über 34.000 Artikel auf publik-forum.de
  • die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper
  • 4 Wochen für nur 1,00 €
4 Wochen freier Zugang zu allen PF+ Artikeln inklusive E-Paper
4 Wochen freier Zugang zu allen PF+ Artikeln inklusive E-Paper ergänzend zu Ihrem Print-Abo

Die zwei palästinensischen Terrortäter hatten eine Botschaft. Ihr Ziel bei dem Mordanschlag in Jerusalem, bei dem am 18. November fünf Menschen getötet wurden, war nicht willkürlich wie bei einem Selbstmordattentäter, der das mit einem Sprengsatz bestückte Auto in eine Menschengruppe steuert, oder wie bei einem Sprengstoffattentäter, der sich mit dem Bombengürtel vor einer Disco in die Luft jagt. Nein, es sollten ganz bestimmte Unschuldige sterben: betende Juden.

Wer schon lange mit Palästina und Israel zu tun hat, den erinnert dieser Anschlag an die Terrortat des jüdischen Siedlers Baruch Goldstein 1994 in der Moschee am Grab der Patriarchen Abraham, Isaak und Jakob in Hebron. Der ultrareligiöse Goldstein erschoss bei dem Massaker 29 betende Muslime und verletzte 150 weitere.

Hören Sie diesen Artikel weiter mit P F plus:

4 Wochen freier Zugang zu allen P F plus Artikeln inklusive ihh Payper.

Jetzt für 1,00 Euro testen!

Publik-Forum
Publik-Forum
Einen Moment bitte...
0:000:00