Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 21/2012
Der Inhalt:
Politik & Gesellschaft
Der letzte Brief

Kinder am Ende des Lebens

von Monika Herrmann vom 09.11.2012
Artikel vorlesen lassen
4 Wochen freier Zugang zu allen PF+ Artikeln inklusive E-Paper

Weiterlesen mit Ihrem Digital-Zugang:

Sie haben noch kein Digital-Abonnent? Jetzt für 0,00 € testen
PFplus

Weiterlesen mit Ihrem Digital-Upgrade:

Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Mehr als 34.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
PFplus

Jetzt direkt weiterlesen:

Digital-Zugang
  • diesen und alle über 34.000 Artikel auf publik-forum.de
  • die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper
  • 4 Wochen für nur 1,00 €
4 Wochen freier Zugang zu allen PF+ Artikeln inklusive E-Paper
4 Wochen freier Zugang zu allen PF+ Artikeln inklusive E-Paper ergänzend zu Ihrem Print-Abo

Deutscher Kinderhospizverein e. V. (Hg.) Lebenskünstler und ihre Begleiter Hospiz Verlag. 252 Seiten. 19,90 €

Meist sind sie fröhlich und voll neuer Ideen, obwohl sie an unheilbaren Krankheiten leiden. Sie sind Lebenskünstler im wahrsten Wortsinn. Das finden zumindest jene, die in ambulanten oder stationären Kinderhospizdiensten arbeiten. In dem Buch kommen sie zu Wort, vor allem aber die Kinder selbst und deren Eltern und Geschwister. Wie gehen die Familien um mit Ausgrenzungen, Unzulänglichkeiten, Ängsten und Hoffnungen? Was ist, wenn sich junge Patienten verlieben, wenn sie Lust auf Sex haben, aber wegen ihrer Krankheit nur kuscheln können? Ehrenamtliche Helfer und Profis berichten von den Herausforderungen in der Arbeit mit »lebensverkürzend« erkrankten Ki

Hören Sie diesen Artikel weiter mit P F plus:

4 Wochen freier Zugang zu allen P F plus Artikeln inklusive ihh Payper.

Jetzt für 1,00 Euro testen!

Publik-Forum
Publik-Forum
Einen Moment bitte...
0:000:00