Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 19/2023
Der Inhalt:
Politik & Gesellschaft

Nahost
Feinde erwartet, Freunde gefunden

von Judith Poppe vom 02.10.2023
Palästinensische und israelische Jugendliche singen, tanzen und debattieren miteinander beim Friedenscamp des Parents Circle.
(Foto: Parents Circle)
(Foto: Parents Circle)
4 Wochen freier Zugang zu allen PF+ Artikeln inklusive E-Paper

Weiterlesen mit Ihrem Digital-Zugang:

Sie haben noch kein Digital-Abonnent? Jetzt für 0,00 € testen
PFplus

Weiterlesen mit Ihrem Digital-Upgrade:

Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Mehr als 34.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
PFplus

Jetzt direkt weiterlesen:

Digital-Zugang
  • diesen und alle über 34.000 Artikel auf publik-forum.de
  • die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper
  • 4 Wochen für nur 1,00 €
4 Wochen freier Zugang zu allen PF+ Artikeln inklusive E-Paper
4 Wochen freier Zugang zu allen PF+ Artikeln inklusive E-Paper ergänzend zu Ihrem Print-Abo

Latifeh, eine junge Palästinenserin, hüpft in den Pool. Das Wasser spritzt. Der junge Israeli Zachi lacht und springt hinterher. Ein paar Meter weiter spielen Jugendliche Volleyball und Beachball. Ein ganz normales Sommerferienlager, könnte man meinen. Ist es aber nicht: Dass im israelischen Jugenddorf Ben Shemen palästinensische und israelische Jugendliche friedlich miteinander ihre Sommerferien verbringen, ist alles andere als selbstverständlich.

Latifeh, die ihren richtigen Namen nicht nennen will, ist eine der 50 Jugendlichen, die in diesem Jahr am Camp teilnehmen. Die 15-Jährige klettert aus dem Pool und lacht in die Videokamera, über die das Gespräch mit der Journalistin stattfindet. »Als ich das erste Mal zum Friedenscamp kam, dachte ich, ich sei verrückt«, erzählt sie. »Schließlich ging

Hören Sie diesen Artikel weiter mit P F plus:

4 Wochen freier Zugang zu allen P F plus Artikeln inklusive ihh Payper.

Jetzt für 1,00 Euro testen!

Kommentare und Leserbriefe
Ihr Kommentar
Noch 1000 Zeichen
Wenn Sie auf "Absenden" klicken, wird Ihr Kommentar ohne weitere Bestätigung an Publik-Forum.de verschickt. Sie erhalten per E-Mail nochmals eine Bestätigung. Der Kommentar wird veröffentlicht, sobald die Redaktion ihn freigeschaltet hat. Auch hierzu erhalten Sie ein E-Mail. Siehe dazu auch Datenschutzerklärung.

Mit Absenden des Kommentars stimmen Sie der Verarbeitung Ihrer Daten zur Bearbeitung des Kommentars zu. Zum Text Ihres Kommentars wird auch Ihr Name gespeichert und veröffentlicht. Die E-Mail-Adresse wird für die Bestätigung der Bearbeitung genutzt. Dieser Einwilligung können Sie jederzeit widersprechen. Senden Sie dazu eine E-Mail an [email protected].

Jeder Artikel kann vom Tag seiner Veröffentlichung an zwei Wochen lang kommentiert werden. Publik-Forum.de behält sich vor, beleidigende, rassistische oder aus anderen Gründen inakzeptabele Beiträge nicht zu publizieren. Siehe dazu auch Netiquette.