Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 19/2019
Abschied von Gandhi
150 Jahre nach seiner Geburt herrschen in Indien Gewalt und Fanatismus
Der Inhalt:

Reparieren statt wegwerfen

vom 04.10.2019
PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang
  • Alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen

Ein kleines Plastikteil bricht, und der Handmixer oder die Spülmaschine funktionieren nicht mehr, Ersatzteile sind nicht mehr erhältlich. Also auf den Sperrmüll damit? Nein. Per 3D-Druck kann Abhilfe geschaffen werden. Umweltbewusste Tüftler haben eine erste Materialbibliothek zusammengestellt, die nun zur freien Verfügung steht. Dort findet sich die Broschüre »Leitfaden für die 3D-Reparatur«. Die Daten für den Druck von Ersatzteilen können heruntergeladen werden. Interessant ist das vor allem für Menschen, die in die Technik der 3D-Reparatur einsteigen möchten oder schon aktiv sind in einem Repair-Café.