Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 17/2015
Der Inhalt:

Abwesender Dichter

von Jürgen Israel vom 11.09.2015
4 Wochen freier Zugang zu allen PF+ Artikeln inklusive E-Paper

Weiterlesen mit Ihrem Digital-Zugang:

Sie haben noch kein Digital-Abonnent? Jetzt für 0,00 € testen
PFplus

Weiterlesen mit Ihrem Digital-Upgrade:

Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Mehr als 34.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
PFplus

Jetzt direkt weiterlesen:

Digital-Zugang
  • diesen und alle über 34.000 Artikel auf publik-forum.de
  • die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper
  • 4 Wochen für nur 1,00 €
4 Wochen freier Zugang zu allen PF+ Artikeln inklusive E-Paper
4 Wochen freier Zugang zu allen PF+ Artikeln inklusive E-Paper ergänzend zu Ihrem Print-Abo

Roman. Heinrich Vogeler ist auf der Höhe seines Erfolgs: Am 9. Juni 1905 wird dem Maler die »Große Goldene Medaille der Nordwestdeutschen Kunstausstellung« verliehen. In seinem unterhaltsamen Roman »Konzert ohne Dichter« erzählt Klaus Modick drei Tage aus Vogelers Leben, der von Worpswede nach Oldenburg fährt, um seine Goldmedaille entgegenzunehmen. Vogeler war damals die bekannteste Person der Künstlerkolonie, während die heute berühmteste Malerin dieses legendären Kreises, Paula Modersohn-Becker, auf dieser Kunstausstellung kein einziges Bild zeigen konnte.

Mittelbar anwesend war sie aber doch: Vogeler bekam die Ehrung vor allem für sein großes Gemälde »Das Konzert oder Sommerabend auf Barkenhoff«. Es zeigt unter anderen Paula Modersohn-Becker und Clara Westho

Hören Sie diesen Artikel weiter mit P F plus:

4 Wochen freier Zugang zu allen P F plus Artikeln inklusive ihh Payper.

Jetzt für 1,00 Euro testen!