Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 17/2012
Der Inhalt:
Politik & Gesellschaft
Religion & Kirchen

Seniorenheim statt Seminar

von Joachim Göres vom 07.09.2012
An der Uni Oldenburg können Studierende ehrenamtliche Arbeit auf ihr Studium anrechnen lassen
4 Wochen freier Zugang zu allen PF+ Artikeln inklusive E-Paper

Weiterlesen mit Ihrem Digital-Zugang:

Sie haben noch kein Digital-Abonnent? Jetzt für 0,00 € testen
PFplus

Weiterlesen mit Ihrem Digital-Upgrade:

Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Mehr als 34.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
PFplus

Jetzt direkt weiterlesen:

Digital-Zugang
  • diesen und alle über 34.000 Artikel auf publik-forum.de
  • die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper
  • 4 Wochen für nur 1,00 €
4 Wochen freier Zugang zu allen PF+ Artikeln inklusive E-Paper
4 Wochen freier Zugang zu allen PF+ Artikeln inklusive E-Paper ergänzend zu Ihrem Print-Abo

Susan betreut Menschen mit Demenz im Seniorenheim. Alessa übt im Hort mit Migrantenkindern Lesen und Rechnen. Anna ist Gesprächspartnerin für Gefangene in der Justizvollzugsanstalt. Drei von insgesamt gut zwanzig jungen Leuten an der Universität Oldenburg, die zusätzlich zu ihrem Studium ehrenamtlich tätig sind – und so für ihr Studium sechs »Credit Points« erwerben: In dem nach Uniangaben bundesweit einmaligen Studienmodul Service Learning können Studierende aller Fachrichtungen ein Semester lang in ihrer Freizeit bei einem von dreißig Projektpartnern wie etwa der Lebenshilfe oder der Wohnungslosenhilfe der Diakonie mitarbeiten. »Wir wollen den Blick über den Tellerrand des Studiums sowie die ehrenamtliche Betätigung fördern und dabei s

Hören Sie diesen Artikel weiter mit P F plus:

4 Wochen freier Zugang zu allen P F plus Artikeln inklusive ihh Payper.

Jetzt für 1,00 Euro testen!