Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 15/2013
Der Inhalt:
Politik & Gesellschaft
Der letzte Brief

Brasilien: Schuldenerlass für afrikanische Staaten

vom 16.08.2013
4 Wochen freier Zugang zu allen PF+ Artikeln inklusive E-Paper

Weiterlesen mit Ihrem Digital-Zugang:

Sie haben noch kein Digital-Abonnent? Jetzt für 0,00 € testen
PFplus

Weiterlesen mit Ihrem Digital-Upgrade:

Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Mehr als 34.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
PFplus

Jetzt direkt weiterlesen:

Digital-Zugang
  • diesen und alle über 34.000 Artikel auf publik-forum.de
  • die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper
  • 4 Wochen für nur 1,00 €
4 Wochen freier Zugang zu allen PF+ Artikeln inklusive E-Paper
4 Wochen freier Zugang zu allen PF+ Artikeln inklusive E-Paper ergänzend zu Ihrem Print-Abo

Brasilien wird zwölf afrikanischen Staaten Schulden in Höhe von 900 Millionen US-Dollar erlassen. Von dem Erlass profitiert insbesondere der Kongo, der bei Brasilien mit über 350 Millionen Euro verschuldet war. Auch Tansania und Sambia bekommen größere Summen erlassen. Das Handelsvolumen zwischen Brasilien und afrikanischen Staaten hat sich im vergangenen Jahrzehnt verfünffacht und betrug 2012 über 26 Milliarden Dollar. Die brasilianische Staatspräsidentin Dilma Rousseff sagte auf ihrer Afrikareise in Addis Abeba, Brasilien wolle die Süd-Süd-Kooperation auf allen Ebenen weiter ausbauen, nicht nur im wirtschaftlichen Bereich.

Hören Sie diesen Artikel weiter mit P F plus:

4 Wochen freier Zugang zu allen P F plus Artikeln inklusive ihh Payper.

Jetzt für 1,00 Euro testen!