Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 14/2014
Der Inhalt:
Artikel vorlesen lassen

Blinde Krieger in der Sackgasse

von Thomas Seiterich vom 25.07.2014
Während Israels Armee und Palästinenser einander bombardieren, sucht der kritische Soziologe Moshe Zuckermann nach einer guten Zukunft für alle
4 Wochen freier Zugang zu allen PF+ Artikeln inklusive E-Paper

Weiterlesen mit Ihrem Digital-Zugang:

Sie haben noch kein Digital-Abonnent? Jetzt für 0,00 € testen
PFplus

Weiterlesen mit Ihrem Digital-Upgrade:

Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Mehr als 34.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
PFplus

Jetzt direkt weiterlesen:

Digital-Zugang
  • diesen und alle über 34.000 Artikel auf publik-forum.de
  • die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper
  • 4 Wochen für nur 1,00 €
4 Wochen freier Zugang zu allen PF+ Artikeln inklusive E-Paper
4 Wochen freier Zugang zu allen PF+ Artikeln inklusive E-Paper ergänzend zu Ihrem Print-Abo

Publik-Forum: Herr Zuckermann, ich erreiche Sie in Tel Aviv. Wie verändert der Krieg der Raketen Ihren Alltag?

Moshe Zuckermann: Ich halte an meinen persönlichen Abläufen, Aufgaben und Rhythmen fest, in der Uni wie auch zu Hause. Am meisten sind, so glaube ich, in diesen Tagen die Eltern von Kindern gestresst, hüben wie drüben.

Wie häufig müssen Sie täglich in den Schutzraum?

Zuckermann: In Tel Aviv nicht so oft. Ein-, zwei-, dreimal am Tag. Doch dies ist nichts, gemessen an den fünfzehn- oder zwanzigmal für die Leute im Süden Israels unweit der Grenze zum Gazagebiet und erst recht für die der Palästinenser in Gaza. Was die israelische Luftwaffe dort anrichtet, ist nicht vergleichba

Hören Sie diesen Artikel weiter mit P F plus:

4 Wochen freier Zugang zu allen P F plus Artikeln inklusive ihh Payper.

Jetzt für 1,00 Euro testen!

Publik-Forum
Publik-Forum
Einen Moment bitte...
0:000:00