Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 13/2019
Raus aus der Angst!
Kirchentag 2019. Worauf man vertrauen kann
Der Inhalt:

Was tun, wenn die Welt brennt?

Doku über Rassismus in Amerika gewinnt katholischen Filmpreis

Der Film »What you gonna do when the World’s on Fire?« (Was wirst du tun, wenn die Welt in Flammen steht?) von Roberto Minervini hat in diesem Jahr den katholischen Fritz-Gerlich-Preis gewonnen. Kardinal Reinhard Marx überreichte die Auszeichnung im Rahmen des Dok-Filmfests München. Minervini zeichnet in seinem Werk ein Panorama des heutigen Amerika mit Fokus auf die Situation afroamerikanischer Menschen in Louisiana. Der Regisseur hat dafür Personen wie die Fünzigjährige Barbesitzerin Judy oder Mitglieder der Bürgerrechtsbewegung Black Panther mit der Kamera begleitet. Der in Schwarzweiß gedrehte Film zeigt, wie stark Rassismus auch heute noch in der US-amerikanischen Gesellschaft verankert ist. Mit dem Fritz-Gerlich-Filmpreis werden zeitgenössische Spiel- und Dokumentarfilme ausgezeichnet, die sich gegen Diktatur und Intoleranz wenden. Fritz Gerlich, der Namensgeber des Preises, hat als katholischer Publizist Widerstand gegen die NS-Ideologie geleistet. 1934 wurde er im KZ Dachau ermordet.

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie direkt weiter.

Digital-Zugang
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für "Publik-Forum"-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen