Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 13/2012
Der Inhalt:

Gott spricht im Traum

von Wolfgang Stegemann vom 04.07.2012
Artikel vorlesen lassen
4 Wochen freier Zugang zu allen PF+ Artikeln inklusive E-Paper

Weiterlesen mit Ihrem Digital-Zugang:

Sie haben noch kein Digital-Abonnent? Jetzt für 0,00 € testen
PFplus

Weiterlesen mit Ihrem Digital-Upgrade:

Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Mehr als 34.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
PFplus

Jetzt direkt weiterlesen:

Digital-Zugang
  • diesen und alle über 34.000 Artikel auf publik-forum.de
  • die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper
  • 4 Wochen für nur 1,00 €
4 Wochen freier Zugang zu allen PF+ Artikeln inklusive E-Paper
4 Wochen freier Zugang zu allen PF+ Artikeln inklusive E-Paper ergänzend zu Ihrem Print-Abo

Seit nunmehr dreißig Jahren ist die internationale Paulus-Forschung dabei, die traditionelle Deutung der paulinischen Theologie umzukrempeln. Nicht zufällig werden die zum Teil gravierenden Änderungen, die sich dabei ergeben haben, mit dem englischen Begriff »the new perspective on Paul« zusammengefasst. Denn es waren vor allem englischsprachige Bibelwissenschaftler aus den USA und Großbritannien, die diese neue Paulus-Perspektive begründet und entscheidend geprägt haben.

Es ist von daher keine Überraschung, dass in der »new perspective« nicht mehr damit gerechnet wird, dass Paulus in seinem »Damaskus-Erlebnis« einen Religionswechsel, also eine Bekehrung vom Judentum zum Christentum durchlief. Denn zunächst ist zu beachten: Paulus selbst schildert seine Erfahrung in der Sprache der alttestament

Hören Sie diesen Artikel weiter mit P F plus:

4 Wochen freier Zugang zu allen P F plus Artikeln inklusive ihh Payper.

Jetzt für 1,00 Euro testen!

Publik-Forum
Publik-Forum
Einen Moment bitte...
0:000:00
1.0