Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 12/2012
Der Inhalt:
Politik & Gesellschaft
Artikel vorlesen lassen

Ethik und Natur

von Gisela Haberer vom 19.06.2012
4 Wochen freier Zugang zu allen PF+ Artikeln inklusive E-Paper

Weiterlesen mit Ihrem Digital-Zugang:

Sie haben noch kein Digital-Abonnent? Jetzt für 0,00 € testen
PFplus

Weiterlesen mit Ihrem Digital-Upgrade:

Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Mehr als 34.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
PFplus

Jetzt direkt weiterlesen:

Digital-Zugang
  • diesen und alle über 34.000 Artikel auf publik-forum.de
  • die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper
  • 4 Wochen für nur 1,00 €
4 Wochen freier Zugang zu allen PF+ Artikeln inklusive E-Paper
4 Wochen freier Zugang zu allen PF+ Artikeln inklusive E-Paper ergänzend zu Ihrem Print-Abo

Ludger Honnefelder Welche Natur sollen wir schützen? Berlin University Press. 292 Seiten. 29,90 €

Dem Menschen ist es aufgegeben, sein Leben bewusst zu führen. Dabei kann er nicht anders, als gestaltend in »die Natur« einzugreifen: Landschaft, Körper, Hirn, Genom. Ludger Honnefelder, der Ethik-Ausschüssen des Europarates wie des Deutschen Bundestages angehört(e), stellt den Stand der Forschung in Gentechnik, Bioethik und Medizin dar wie auch die wissenschaftlich-philosophische Diskussion darüber. Der Philosoph hält die Veränderungen durch eine grüne Gentechnik nicht für wesentlich gefährlicher als die durch herkömmliche Züchtungen. Nur sei der Mensch nicht bereit, bei Lebensmitteln das Risiko auf sich zu

Hören Sie diesen Artikel weiter mit P F plus:

4 Wochen freier Zugang zu allen P F plus Artikeln inklusive ihh Payper.

Jetzt für 1,00 Euro testen!

Publik-Forum
Publik-Forum
Einen Moment bitte...
0:000:00