Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 9/2019
Ach, Europa
Vielfältig, widersprüchlich, wunderbar – die EU vor der Wahl
Der Inhalt:

Getroffene Hunde

von Eva-Maria Lerch vom 10.05.2019
Die schrille Kritik an Juso Kühnert verdeutlicht die Angst in einem maroden System

Getroffene Hunde bellen, heißt ein Sprichwort. Es erklärt die schrille Aufregung, die jetzt über Kevin Kühnert hereingebrochen ist. In einem eher nachdenklichen Interview hatte der Vorsitzende der Jungsozialisten Kritik an den Auswüchsen des Kapitalismus geäußert, Vorschläge für eine gerechtere Wirtschaftsordnung gemacht und Ideen für einen demokratischen Sozialismus entwickelt.

Das seien »Hirngespinste«, die von einem »verirrten Fantasten« stammten, bellte es sogleich aus Parteizentralen und der konservativen Presse. Es handele sich um »feuchte Kollektivierungsträume« eines Mannes, der »neben Urlaub vielleicht auch Nachhilfe im Wirtschaftsunterricht« bräuchte. Auch Sozialdemokraten distanzierten sich eilig von ihrem Nachwuchs, fragten »Was hat der geraucht?« und forderten sogar seinen Parteiausschluss. Dabei hat Kevin Kühnert nur laut darüb

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie direkt weiter.

Digital-Zugang
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für "Publik-Forum"-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen