Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 9/2011
Der Inhalt:
Der letzte Brief

Jesus in den Anden

Was unterscheidet indianische Glaubenswelten vom westlichen Christentum? Fragen an den Theologen Josef Estermann
von Thomas Seiterich vom 06.05.2011
Artikel vorlesen lassen
4 Wochen freier Zugang zu allen PF+ Artikeln inklusive E-Paper

Weiterlesen mit Ihrem Digital-Zugang:

Sie haben noch kein Digital-Abonnent? Jetzt für 0,00 € testen
PFplus

Weiterlesen mit Ihrem Digital-Upgrade:

Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Mehr als 34.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
PFplus

Jetzt direkt weiterlesen:

Digital-Zugang
  • diesen und alle über 34.000 Artikel auf publik-forum.de
  • die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper
  • 4 Wochen für nur 1,00 €
4 Wochen freier Zugang zu allen PF+ Artikeln inklusive E-Paper
4 Wochen freier Zugang zu allen PF+ Artikeln inklusive E-Paper ergänzend zu Ihrem Print-Abo

Publik-Forum: Welche Rolle spielt Gott in den Anden?

Josef Estermann: Wir haben in Bolivien einen Film mit dem Titel »Die Anden glauben nicht an Gott«. Diesen provozierenden Titel nehme ich gern als Aufhänger, um das Gottesverständnis in den Anden ein wenig zu erklären. Dieser Filmtitel bedeutet nicht, dass die andinen Menschen nicht religiös seien – im Gegenteil. Sie sind äußerst religiös; nur eben ziemlich anders als westliche Christen. Laut einer aktuellen Umfrage bezeichnen sich 98 Prozent aller Bolivianerinnen und Bolivianer als religiös.

Worin liegt das Trennende?

Estermann: Das Problem ist der transzendentale, also all-übersteigende, personale Gott, der in der europäischen Ph

Hören Sie diesen Artikel weiter mit P F plus:

4 Wochen freier Zugang zu allen P F plus Artikeln inklusive ihh Payper.

Jetzt für 1,00 Euro testen!

Publik-Forum
Publik-Forum
Einen Moment bitte...
0:000:00