Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 8/2015
Mitten unter uns
Sklaverei ist längst nicht ausgestorben
Der Inhalt:

Krieg oder Frieden?

von Thomas Seiterich vom 24.04.2015
Massiv in Gefahr: Das gute Miteinander von Muslimen und Christen in Afrika

Sterben die guten Traditionen? Endet der Frieden? Jahrzehntelang seit der Unabhängigkeit in den 1960er-Jahren lebten im Afrika südlich der Sahara viele Millionen Muslime und Christen relativ friedlich miteinander – außer im Sudan, wo ein sich weiß dünkender Islam arabischer Prägung mit schwarzen, zumeist christlichen Völkern im Südsudan im Konflikt lag.

Geht Afrikas Epoche des relativen Religionsfriedens zu Ende? Die von islamistischen Terroristen verübten Attentate gegen Christen wie Ende 2010/Anfang 2011 an den hohen Feiertagen der Kopten in Ägypten oder nun vor Ostern in Kenia sowie die Verschleppung Hunderter junger Christinnen in Nordnigeria – sie wirken wie grelle, brutale Warnzeichen. Sie zielen darauf, die Gesellschaft auseinanderzubrechen. Denn kaum etwas mobilisiert die zumeist frommen Menschen auf dem Kontinent, der von Relig

PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen