Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 5/2013
Der Inhalt:
Politik & Gesellschaft

Auch Sachsen-Anhalt für Asylrechtsreform

vom 08.03.2013
Artikel vorlesen lassen
4 Wochen freier Zugang zu allen PF+ Artikeln inklusive E-Paper

Weiterlesen mit Ihrem Digital-Zugang:

Sie haben noch kein Digital-Abonnent? Jetzt für 0,00 € testen
PFplus

Weiterlesen mit Ihrem Digital-Upgrade:

Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Mehr als 34.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
PFplus

Jetzt direkt weiterlesen:

Digital-Zugang
  • diesen und alle über 34.000 Artikel auf publik-forum.de
  • die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper
  • 4 Wochen für nur 1,00 €
4 Wochen freier Zugang zu allen PF+ Artikeln inklusive E-Paper
4 Wochen freier Zugang zu allen PF+ Artikeln inklusive E-Paper ergänzend zu Ihrem Print-Abo

Sieben Bundesländer haben sich mittlerweile einer Bundesratsinitiative Hamburgszur Reform des deutschen Asylrechts angeschlossen. Es soll etwa eine allgemeine Regelung über das Bleiberecht Geduldeter geschaffen werden, die über einen längeren Zeitraum in Deutschland gelebt haben. Zuletzt hat sich Sachsen-Anhalt der Initiative angeschlossen. Anlass dafür war ein dramatischer Abschiebungsversuch in Magdeburg Ende Januar. Die Rückführung einer aus Armenien stammenden Familie wurde kurz vor dem Abflug in Berlin abgebrochenen, nachdem die in Magdeburg verbliebene Mutter versucht hatte, sich das Leben zu nehmen.

Hören Sie diesen Artikel weiter mit P F plus:

4 Wochen freier Zugang zu allen P F plus Artikeln inklusive ihh Payper.

Jetzt für 1,00 Euro testen!

Publik-Forum
Publik-Forum
Einen Moment bitte...
0:000:00