Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 4/2023
Der Inhalt:

Leserbrief
Highway zur Klimahölle

vom 06.11.2023

Zu: »Nur das Dorf verschwindet« (2/2023, Seite 12-16)

Wer diese alten niederrheinischen Ortschaften und ihre alten Höfe kennt, der spürt, wie gewaltsam in einigen Tagen weggeräumt werden kann, was in Jahrhunderten aufgebaut, belebt, bearbeitet, gestaltet wurde. Mit welchem humanen Unrecht erhalten wir seit eh und je so unsere Energiewirtschaft? Mit welchem Recht schaffen wir eine Situation, in der Menschen, Aktivisten und Polizisten in Sturm und Regen, Tage und Nächte, auf Dächern und Baumhäusern ausharren »müssen«? Margret Peek-Horn, Linnich

Dieser Artikel stammt aus Publik-Forum 04/2023 vom 24.02.2023, Seite 62
"Das brauche ich nicht"
John von Düffel über das Glück des Verzichts

Wenn die Vernunft vor Jahrzehnten gesiegt hätte, dann hätte man den Abbau der Braunkohle längst beendet und stattdessen die Stromerzeugung durch Kernkraft verstärkt. Ulrich von Dreyse, Krefeld

Uno-Generalsekretär António Guterres fasste die Situation 2022 in die Worte: »Wir sind auf dem Highway zur Klimahölle mit dem Fuß auf dem Gaspedal. Wir kämpfen den Kampf um unser Leben – und sind dabei, ihn zu verlieren!« – Das ist keine Übertreibung, nur immer mehr Menschen versuchen, überzuwechseln aufs Bremspedal. Noch scheitern sie, wie in Lützerath, an der Übermacht der fehlenden Erkenntnis, dass es jetzt um die Rettung der einzigen Menschen-Welt geht! Horst Simon, Westhausen

Kommentare und Leserbriefe
Ihr Kommentar
Noch 1000 Zeichen
Wenn Sie auf "Absenden" klicken, wird Ihr Kommentar ohne weitere Bestätigung an Publik-Forum.de verschickt. Sie erhalten per E-Mail nochmals eine Bestätigung. Der Kommentar wird veröffentlicht, sobald die Redaktion ihn freigeschaltet hat. Auch hierzu erhalten Sie ein E-Mail. Siehe dazu auch Datenschutzerklärung.

Mit Absenden des Kommentars stimmen Sie der Verarbeitung Ihrer Daten zur Bearbeitung des Kommentars zu. Zum Text Ihres Kommentars wird auch Ihr Name gespeichert und veröffentlicht. Die E-Mail-Adresse wird für die Bestätigung der Bearbeitung genutzt. Dieser Einwilligung können Sie jederzeit widersprechen. Senden Sie dazu eine E-Mail an [email protected].

Jeder Artikel kann vom Tag seiner Veröffentlichung an zwei Wochen lang kommentiert werden. Publik-Forum.de behält sich vor, beleidigende, rassistische oder aus anderen Gründen inakzeptabele Beiträge nicht zu publizieren. Siehe dazu auch Netiquette.