Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 4/2016
Martin Luther: Der zweifelhafte Freiheitsheld
Der Inhalt:

Buchbesprechungen

Papst Franziskus
Der Name Gottes ist Barmherzigkeit
Ein Gespräch mit Andrea Tornielli. Kösel. 128 Seiten. 16,99 €

Papst Franziskus hat ein Heiliges Jahr der Barmherzigkeit ausgerufen. Um zu erklären, um was es ihm dabei geht, steht er dem italienischen Journalisten und Vatikan-Experten Andrea Tornielli Rede und Antwort. Das Interview-Buch zeigt, wie zentral die Barmherzigkeit für diesen Papst ist. Franziskus sieht sie als »das erste Attribut Gottes«, gleichsam als »Name Gottes«. Es wird durchbuchstabiert, was diese Barmherzigkeit für den einzelnen Menschen, für die Gesellschaft und für die Welt bedeutet beziehungsweise bedeuten könnte. Und in welchem Verhältnis sie zu Gerechtigkeit und Mitleid steht. Einen spirituellen Schwerpunkt bildet das Thema Vergebung und in diesem Zusammenhang die Rolle der Beichte und des Beichtvaters. (Leider gibt es keine Beichtmütter!) Wo der Papst mit Psalm 51 und Augustinus meint, dass man sein Herz »zerschmettern« solle – eine sehr martialische Metapher – und dass wir uns vor Gott hinstellen, weil wir ein Nichts sind und er ein Alles, sind Zweifel angebracht. Christen bekennen zwar ihre totale Abhängigkeit von Gott, aber deswegen ist der Mensch doch nicht Nichts. Weil er von Gott her existiert, ist er vielmehr auch in seine Würde freigelassen. Norbert Copray

Hans-Joachim Maaz
Hilfe! Psychotherapie
C. H. Beck. 286 Seiten. 17,95 €

Die Suche nach dem passenden Therapeuten, die therapeutische Beziehung, die Mitarbeit des Patienten sowie die Erwartungen und die oft komplizierte Realität des therapeutischen Prozesses stehen im Mittelpunkt dieses Buches. Elternliebe, so die Überzeugung des prominenten Psychologen, erübrigt Psychotherapie. Ein Kind brauche eine optimale Mütterlichkeit und Väterlichkeit für seine Entwicklung wie die Luft zum Atmen. Kritische Reflexion und Selbstreflexion durchziehen die Texte. Der Autor sieht deutlich die Grenzen seiner Profession. »Psychotherapie ist in krankmachenden Lebensverhältnissen ein Hoffnungsschimmer.« Psychotherapie könne helfen, die individuelle Wahrheit zu finden, und den Menschen Entlastung und zufriedene Augenblicke bescheren. Vierzig Jahre praktische Erfahrung konzentrieren sich in diesem Leitfaden für Therapeuten, der zugleich ein verständlich for

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie direkt weiter.

Digital-Zugang
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für "Publik-Forum"-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen