Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 3/2024
Der Inhalt:

Taiwan
Die Insel der Freiheit

von Isa Hoffinger vom 20.02.2024
Taiwan hat sich zu einer lebendigen Demokratie entwickelt. Das haben die Wahlen gerade gezeigt. Doch Chinas Machthaber wollen die Vereinigung mit dem Festland, notfalls mit Gewalt. Besuch in einem Land zwischen Selbstbewusstsein und Kriegsangst.
Freie Liebe: Gay-Pride-Parade in Taipeh. Seit 2019 gibt es in Taiwan die Ehe für alle. (Foto: PA/DPA/EPA)
Freie Liebe: Gay-Pride-Parade in Taipeh. Seit 2019 gibt es in Taiwan die Ehe für alle. (Foto: PA/DPA/EPA)
4 Wochen freier Zugang zu allen PF+ Artikeln inklusive E-Paper

Weiterlesen mit Ihrem Digital-Zugang:

Sie haben noch kein Digital-Abonnent? Jetzt für 0,00 € testen
PFplus

Weiterlesen mit Ihrem Digital-Upgrade:

Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Mehr als 34.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
PFplus

Jetzt direkt weiterlesen:

Digital-Zugang
  • diesen und alle über 34.000 Artikel auf publik-forum.de
  • die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper
  • 4 Wochen für nur 1,00 €
4 Wochen freier Zugang zu allen PF+ Artikeln inklusive E-Paper
4 Wochen freier Zugang zu allen PF+ Artikeln inklusive E-Paper ergänzend zu Ihrem Print-Abo

Ein früher Abend in Taipeh. Vor der Konzerthalle gegenüber vom Nationaltheater rappen Jugendliche zu lauter chinesischer Musik. Breakdancerinnen mischen sich unter die Jungs. Die Frauen wirbeln in der Hocke um die eigene Achse, gleiten in einen Spagat oder drehen sich, zu kleinen Kugeln zusammengerollt, auf ihren Rücken wie Kreisel. »Der Untergrund ist glatt und sauber, darum rutschen wir gut«, sagt Tian, die ihre Haare zu einem blau gefärbten Bob frisiert hat. Tian arbeitet tagsüber als Kellnerin und ist fast jeden Abend hier. Sie ist 18 Jahre alt und schüchtern. Über die aktuelle Politik könne sie nicht viel sagen, aber dass Taiwan seit 2019 die gleichgeschlechtliche Ehe erlaubt, erfüllt Tian mit Stolz. »Wir sind das einzige Land in Südostasien, in dem der Staat mir nicht vorschreibt, wen ich lieben darf«, sagt sie.

Hören Sie diesen Artikel weiter mit P F plus:

4 Wochen freier Zugang zu allen P F plus Artikeln inklusive ihh Payper.

Jetzt für 1,00 Euro testen!

Kommentare und Leserbriefe
Ihr Kommentar
Noch 1000 Zeichen
Wenn Sie auf "Absenden" klicken, wird Ihr Kommentar ohne weitere Bestätigung an Publik-Forum.de verschickt. Sie erhalten per E-Mail nochmals eine Bestätigung. Der Kommentar wird veröffentlicht, sobald die Redaktion ihn freigeschaltet hat. Auch hierzu erhalten Sie ein E-Mail. Siehe dazu auch Datenschutzerklärung.

Mit Absenden des Kommentars stimmen Sie der Verarbeitung Ihrer Daten zur Bearbeitung des Kommentars zu. Zum Text Ihres Kommentars wird auch Ihr Name gespeichert und veröffentlicht. Die E-Mail-Adresse wird für die Bestätigung der Bearbeitung genutzt. Dieser Einwilligung können Sie jederzeit widersprechen. Senden Sie dazu eine E-Mail an [email protected].

Jeder Artikel kann vom Tag seiner Veröffentlichung an zwei Wochen lang kommentiert werden. Publik-Forum.de behält sich vor, beleidigende, rassistische oder aus anderen Gründen inakzeptabele Beiträge nicht zu publizieren. Siehe dazu auch Netiquette.