Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 3/2015
Der Inhalt:

Missbrauchsopfer

vom 13.02.2015
Artikel vorlesen lassen
4 Wochen freier Zugang zu allen PF+ Artikeln inklusive E-Paper

Weiterlesen mit Ihrem Digital-Zugang:

Sie haben noch kein Digital-Abonnent? Jetzt für 0,00 € testen
PFplus

Weiterlesen mit Ihrem Digital-Upgrade:

Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Mehr als 34.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
PFplus

Jetzt direkt weiterlesen:

Digital-Zugang
  • diesen und alle über 34.000 Artikel auf publik-forum.de
  • die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper
  • 4 Wochen für nur 1,00 €
4 Wochen freier Zugang zu allen PF+ Artikeln inklusive E-Paper
4 Wochen freier Zugang zu allen PF+ Artikeln inklusive E-Paper ergänzend zu Ihrem Print-Abo

In Sachsen-Anhalts Landeshauptstadt Magdeburg erinnert seit Montag ein 1,4 Tonnen schwerer Mühlstein an die Opfer von Kindesmissbrauch. Der 1,40 Meter große Mühlstein solle deutlich machen, dass die Würde und Unversehrtheit von Kindern und Jugendlichen niemals verletzt werden dürfe, betonten die Initiatoren in Magdeburg. Er symbolisiere zudem die Last, die Opfer sexuellen Missbrauchs oft ein Leben lang zu tragen haben.

Der Stein wurde für die Dauer von zwei Monaten am Alten Markt in der Magdeburger Innenstadt aufgestellt. Organisator ist der in Rheinland-Pfalz ansässige Verein Initiative gegen Gewalt und sexuellen Missbrauch an Kindern und Jugendlichen.

Die Kampagne gegen Kindesmissbrauch war 2008 im bayerischen Regensburg eröffnet wo

Hören Sie diesen Artikel weiter mit P F plus:

4 Wochen freier Zugang zu allen P F plus Artikeln inklusive ihh Payper.

Jetzt für 1,00 Euro testen!

Publik-Forum
Publik-Forum
Einen Moment bitte...
0:000:00