Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 3/2015
Der Inhalt:

Krieg erleben

vom 13.02.2015
Artikel vorlesen lassen
4 Wochen freier Zugang zu allen PF+ Artikeln inklusive E-Paper

Weiterlesen mit Ihrem Digital-Zugang:

Sie haben noch kein Digital-Abonnent? Jetzt für 0,00 € testen
PFplus

Weiterlesen mit Ihrem Digital-Upgrade:

Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Mehr als 34.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
PFplus

Jetzt direkt weiterlesen:

Digital-Zugang
  • diesen und alle über 34.000 Artikel auf publik-forum.de
  • die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper
  • 4 Wochen für nur 1,00 €
4 Wochen freier Zugang zu allen PF+ Artikeln inklusive E-Paper
4 Wochen freier Zugang zu allen PF+ Artikeln inklusive E-Paper ergänzend zu Ihrem Print-Abo

Ausstellung. Wie Schriftsteller die Zerstörung Dresdens literarisch verarbeitet haben, zeigt die Ausstellung »Schlachthof 5« im Militärhistorischen Museum Dresden. Sie ist nach einem Roman von Kurt Vonnegut benannt, der die Bombennacht vor siebzig Jahren als amerikanischer Kriegsgefangener erlebte. Zu sehen sind Originalhandschriften und persönliche Gegenstände etwa von Erich Kästner, Martin Walser oder Durs Grünbein. Auch das Libretto des Zyklus »Wie liegt die Stadt so wüst« von Rudolf Mauersberger wird thematisiert. Der Dresdener Kreuzkantor hatte es unter dem Eindruck des Todes von elf Kruzianern in nur 24 Stunden geschrieben. Die Schau läuft bis zum 12. Mai.

Hören Sie diesen Artikel weiter mit P F plus:

4 Wochen freier Zugang zu allen P F plus Artikeln inklusive ihh Payper.

Jetzt für 1,00 Euro testen!

Publik-Forum
Publik-Forum
Einen Moment bitte...
0:000:00