Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 3/2015
Anders wachsen, jetzt!
Die gute Wirtschaftslage bietet die große Chance für die Abkehr vom »Immer-mehr«
Der Inhalt:

Großes Gefühlskino

von Birgit Roschy vom 13.02.2015

Spielfilm. Beim Anblick der Freiheitsstatue wähnen sich die Polin Ewa und ihre kranke Schwester, die 1921 auf einem Auswandererschiff in die USA gelangen, im Gelobten Land. Doch als Ewa wenige Tage später als aufreizende »Lady Liberty« auf eine New Yorker Tingeltangelbühne geschubst wird, hat sich ihr amerikanischer Traum längst in einen Albtraum verwandelt. Der unberechenbare Bruno treibt Ewa in die Prostitution – wohl wissend, dass sie Geld braucht, um ihre Schwester aus der Quarantäne auf Ellis Island befreien zu können. Mit langen, detailverliebten Einstellungen und gefühlvollem Soundtrack ist das Emigrantendrama von geradezu altmodischer Ernsthaftigkeit. Marion Cotillard als vom Wege abgekommene Unschuld erinnert an eine Stummfilmtragödin. In ihrer Mischung aus Verletzlichkeit und Willensstärke ist sie dennoch eine moderne Heldin, die Joaquin Phoenix in der Rolle eines verliebten, von Schuldgefühlen gequälten Glücksritters Paroli bietet. Regisseur James Gray überhöht Emi grantenschicksale, wie es Tausende gab und gibt, zu einem ergreifenden Drama über Verdammnis und Erlösung.

PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen