Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 2/2013
Der Inhalt:
Politik & Gesellschaft
Artikel vorlesen lassen

»Die Mafia ist feige«

von Christian Boldt vom 25.01.2013
Wie bedeutend ist das organisierte Verbrechen wirklich? Fragen an den ehemaligen Fernsehreporter Dagobert Lindlau
4 Wochen freier Zugang zu allen PF+ Artikeln inklusive E-Paper

Weiterlesen mit Ihrem Digital-Zugang:

Sie haben noch kein Digital-Abonnent? Jetzt für 0,00 € testen
PFplus

Weiterlesen mit Ihrem Digital-Upgrade:

Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Mehr als 34.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
PFplus

Jetzt direkt weiterlesen:

Digital-Zugang
  • diesen und alle über 34.000 Artikel auf publik-forum.de
  • die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper
  • 4 Wochen für nur 1,00 €
4 Wochen freier Zugang zu allen PF+ Artikeln inklusive E-Paper
4 Wochen freier Zugang zu allen PF+ Artikeln inklusive E-Paper ergänzend zu Ihrem Print-Abo

Herr Lindlau, vor 25 Jahren erschienen Ihre Recherchen zum organisierten Verbrechen in Deutschland unter dem Titel »Der Mob«. Ist die Bedrohung durch das organisierte Verbrechen heute dieselbe?

Dagobert Lindlau: Heute unterscheiden sich die Methoden des organisierten Verbrechens kaum mehr von jenen des legalen Geschäfts. Das FBI hat schon vor zehn Jahren erklärt, dass der Strafverfolgung die Kriterien der Unterscheidung zwischen organisiertem Verbrechen (OV) und legalem Geschäft ausgehen. Mafia, Camorra und andere Gruppen betreiben Marktforschung und machen Reklame. Dabei helfen ihnen Filme wie »Der Pate« und TV-Serien, die sie als finstere und unbesiegbare Macht schildern. Die Dons sind über solche Darstellungen hoch e

Hören Sie diesen Artikel weiter mit P F plus:

4 Wochen freier Zugang zu allen P F plus Artikeln inklusive ihh Payper.

Jetzt für 1,00 Euro testen!

Publik-Forum
Publik-Forum
Einen Moment bitte...
0:000:00