Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 2/2011
Der Inhalt:
Politik & Gesellschaft

Über Schicksal und Leid

von Wolfgang Pauly vom 27.04.2011
4 Wochen freier Zugang zu allen PF+ Artikeln inklusive E-Paper

Weiterlesen mit Ihrem Digital-Zugang:

Sie haben noch kein Digital-Abonnent? Jetzt für 0,00 € testen
PFplus

Weiterlesen mit Ihrem Digital-Upgrade:

Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Mehr als 34.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
PFplus

Jetzt direkt weiterlesen:

Digital-Zugang
  • diesen und alle über 34.000 Artikel auf publik-forum.de
  • die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper
  • 4 Wochen für nur 1,00 €
4 Wochen freier Zugang zu allen PF+ Artikeln inklusive E-Paper
4 Wochen freier Zugang zu allen PF+ Artikeln inklusive E-Paper ergänzend zu Ihrem Print-Abo

Klaus P. Fischer Schicksal in Theologie und Philosophie Wissenschaftliche Buchgesellschaft. 360 Seiten. 49,90 €

Die Menschheitsgeschichte ist zugleich eine Leidensgeschichte. Der Theologe Klaus P. Fischer sucht im Bereich der Philosophie und der Theologie nach vielfältigen Deutungen der zahlreichen Katastrophen und Schicksalsschläge, die den Einzelnen wie die gesamte Menschheit treffen können. Von der Antike über das Mittelalter bis zur Moderne gilt dieses Böse dabei entweder als eigenständige dämonische Macht, als vom Menschen selbst verursachtes Leid oder als unerklärbares Verhängnis. Im Leiden und im Tod Jesu erkennt der Autor Gott »als das gute, Leben und Menschen wohltuend zugewandte Geschick«. Der Autor weiß: Vorschnelle Antworten auf die brennende Frage

Hören Sie diesen Artikel weiter mit P F plus:

4 Wochen freier Zugang zu allen P F plus Artikeln inklusive ihh Payper.

Jetzt für 1,00 Euro testen!