Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 2/2011
Der Inhalt:
Politik & Gesellschaft

Es ist Gotteszeit

Der Schweizer Theologe Leonhard Ragaz und sein »religiöser Sozialismus«. Die Spuren seines Wirkens finden sich in allen lebendigen Aufbrüchen der gegenwärtigen Christenheit
von Christian Feldmann vom 27.04.2011
Artikel vorlesen lassen
4 Wochen freier Zugang zu allen PF+ Artikeln inklusive E-Paper

Weiterlesen mit Ihrem Digital-Zugang:

Sie haben noch kein Digital-Abonnent? Jetzt für 0,00 € testen
PFplus

Weiterlesen mit Ihrem Digital-Upgrade:

Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Mehr als 34.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
PFplus

Jetzt direkt weiterlesen:

Digital-Zugang
  • diesen und alle über 34.000 Artikel auf publik-forum.de
  • die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper
  • 4 Wochen für nur 1,00 €
4 Wochen freier Zugang zu allen PF+ Artikeln inklusive E-Paper
4 Wochen freier Zugang zu allen PF+ Artikeln inklusive E-Paper ergänzend zu Ihrem Print-Abo

Die biederen Zürcher Bürger waren empört: Am 1. Mai marschierte doch tatsächlich der Dekan der ehrwürdigen Theologischen Fakultät im Arbeiterumzug mit. Und am Heiligen Abend 1912 lud er die in Basel tagenden Vertreter der Sozialistischen Internationale zu einer Friedensdemo in das Basler Münster ein. Immer wieder Leonhard Ragaz; an der Zürcher Universität galt er als Enfant terrible. Er sei ja eigentlich gar kein richtiger Theologe, raunte man sich zu, angeblich verfüge er nicht über die nötigen akademischen Grade. Man habe ihn nur deshalb an die Hochschule berufen, um die herrschende liberal-ethische Richtung in der Theologie zufriedenzustellen.

Es half dem armen Professor Ragaz nichts, dass er solide Vorlesungen über Religionsphilosophie und Dogmatik hielt und mit seinen fächerübergreifenden K

Hören Sie diesen Artikel weiter mit P F plus:

4 Wochen freier Zugang zu allen P F plus Artikeln inklusive ihh Payper.

Jetzt für 1,00 Euro testen!

Publik-Forum
Publik-Forum
Einen Moment bitte...
0:000:00