Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 2/2011
Der Inhalt:
Politik & Gesellschaft
Artikel vorlesen lassen

Alte neue SündeEine Mauer ist eine MauerFremd in der HeimatDer Kardinal und der PutschSozialwort der Kirchen Verantwortung vor GottAuf der Insel DemenzRoma-Frauen fördernAltersheim für Tiere

von Sürwold-Börgermoor vom 27.04.2011
Zu: »Gier« (24/10)Zu: »Tochter des Friedens« (24/10)Zu: »Wo das Herz wohnt« (24/10)Zu: Personen & Konflikte (24/10)Zu: »Prophetischer Auftrag« (24/10)Zu: »Gen-Check in der Petrischale?« (24/10)Zu: »Gottvergessen« (24/10)Zu: »Überall unerwünscht« (23/10)Zu: »Schwein gehabt« (24/10)
4 Wochen freier Zugang zu allen PF+ Artikeln inklusive E-Paper

Weiterlesen mit Ihrem Digital-Zugang:

Sie haben noch kein Digital-Abonnent? Jetzt für 0,00 € testen
PFplus

Weiterlesen mit Ihrem Digital-Upgrade:

Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Mehr als 34.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
PFplus

Jetzt direkt weiterlesen:

Digital-Zugang
  • diesen und alle über 34.000 Artikel auf publik-forum.de
  • die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper
  • 4 Wochen für nur 1,00 €
4 Wochen freier Zugang zu allen PF+ Artikeln inklusive E-Paper
4 Wochen freier Zugang zu allen PF+ Artikeln inklusive E-Paper ergänzend zu Ihrem Print-Abo

Christoph Fleischmann legt die vielleicht größte Fehlentwicklung unseres heutigen globalen Wirtschaftens offen: die unersättliche Anhäufung von Reichtum durch eine rücksichtslose Ausbeutung anderer Menschen und unserer Lebensgrundlagen. Die angesprochene heuchlerische Moral dabei betrifft aber gerade christliche Parteien und Regierungen, besonders die der USA: Erst wird systematisch ausgebeutet und dann durch ein paar Wohltätigkeitsveranstaltungen die eigene Moralität und Heiligkeit gefeiert. Nur in der Begründung dieser Habgier irrt Fleischmann. Das Ausmaß wird durch die moderne Technik und das Geld ermöglicht. Aber die eigentliche Ursache liegt in unserem evolutionären Erbe (wie etwa auch bei der Fettsucht), das heißt in den unter heutigen Bedingungen unangepassten Instinkten.

Schön zu lese

Hören Sie diesen Artikel weiter mit P F plus:

4 Wochen freier Zugang zu allen P F plus Artikeln inklusive ihh Payper.

Jetzt für 1,00 Euro testen!

Publik-Forum
Publik-Forum
Einen Moment bitte...
0:000:00