Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 1/2024
Der Inhalt:
Leben & Kultur

Mit Nachbarschaftshilfe gegen die Pflegekrise

vom 09.01.2024
(Foto: istock by Getty /Silvia Jansen)
(Foto: istock by Getty /Silvia Jansen)

Die Präsidentin des Deutschen Roten Kreuzes (DRK), Gerda Hasselfeldt, dringt darauf, neue Lösungswege in der Pflegekrise zu gehen. Nachbarschaftshilfe und Unterstützung von Familie und Freunden müssten stärker als bisher mit der professionellen Pflege verzahnt werden, sagte die frühere Bundesumweltministerin (CSU). Pflegekräfte sollten durch Entbürokratisierung entlastet werden, nicht durch Digitalisierung. »Die Pflege braucht menschliche Zuwendung. Das geht nicht mit Robotern«, so Hasselfeldt. Zudem dürften Pflegekräfte bei Personalengpässen nicht aus der Freizeit geholt werden, betonte sie. Hier müssten »trägerübergreifende Pools« eingerichtet werden, um weitere Überlastungen zu verhindern.

Dieser Artikel stammt aus Publik-Forum 01/2024 vom 12.01.2024, Seite 59
Die Vergessenen
Die Vergessenen
Im Flüchtlingslager auf Lesbos zeigt sich das harte Herz Europas
4 Wochen freier Zugang zu allen PF+ Artikeln inklusive E-Paper
Kommentare und Leserbriefe
Ihr Kommentar
Noch 1000 Zeichen
Wenn Sie auf "Absenden" klicken, wird Ihr Kommentar ohne weitere Bestätigung an Publik-Forum.de verschickt. Sie erhalten per E-Mail nochmals eine Bestätigung. Der Kommentar wird veröffentlicht, sobald die Redaktion ihn freigeschaltet hat. Auch hierzu erhalten Sie ein E-Mail. Siehe dazu auch Datenschutzerklärung.

Mit Absenden des Kommentars stimmen Sie der Verarbeitung Ihrer Daten zur Bearbeitung des Kommentars zu. Zum Text Ihres Kommentars wird auch Ihr Name gespeichert und veröffentlicht. Die E-Mail-Adresse wird für die Bestätigung der Bearbeitung genutzt. Dieser Einwilligung können Sie jederzeit widersprechen. Senden Sie dazu eine E-Mail an [email protected].

Jeder Artikel kann vom Tag seiner Veröffentlichung an zwei Wochen lang kommentiert werden. Publik-Forum.de behält sich vor, beleidigende, rassistische oder aus anderen Gründen inakzeptabele Beiträge nicht zu publizieren. Siehe dazu auch Netiquette.