Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 14/2022
Einfach unterwegs
Reisen, ohne die Welt zu zerstören
Der Inhalt:

Kolumbien
Mit kleinen Schritten zur Versöhnung

von Alexandra Endres vom 28.07.2022
Eine Kommission hat die Zeugnisse von Überlebenden des kolumbianischen Bürgerkriegs ausgewertet – auch in Deutschland. Jetzt liegt ihr Abschlussbericht voller schmerzender Wahrheiten vor.
Wahrheiten, die weh tun: Eine Frau betrauert die Opfer des Bürgerkriegs im kolumbianischen Cerro Burgos . (Foto: PA/AA/Juancho Torres)
Wahrheiten, die weh tun: Eine Frau betrauert die Opfer des Bürgerkriegs im kolumbianischen Cerro Burgos . (Foto: PA/AA/Juancho Torres)
PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang sofort plus 2 Hefte gratis nach Hause
  • 4 Wochen kostenlos alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de lesen
  • die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • die nächsten 2 Ausgaben gratis in Ihrem Briefkasten
Digital-Zugang
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen

Weiterlesen mit Ihrem Digital-Zugang:

Sie haben noch kein Digital-Abonnent? Jetzt für 0,00 € testen
PFplus

Weiterlesen mit Ihrem Digital-Upgrade:

Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
PFplus

Weiterlesen mit Ihrem Digital-Upgrade:

6 Monate zum Preis von 5
  • Digitalzugriff sofort und gratis
  • Zugriff auf mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de
  • die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum in Ihrem Briefkasten und als E-Paper/App
PFplus

Weiterlesen mit Ihrem Digital-Upgrade:

Digital-Zugang sofort plus 2 Hefte gratis nach Hause
  • 4 Wochen kostenlos alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de lesen
  • die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • die nächsten 2 Ausgaben gratis in Ihrem Briefkasten

Maria Rosas (Name geändert) sagt, sie habe sich immer schuldig gefühlt. »Ich habe mich gefragt, ob ich mich mit den falschen Leuten eingelassen habe. Ob ich irgendetwas hätte anders machen sollen.« Die Ursachen liegen weit zurück in ihrer Geschichte: In den 1980er-Jahren war sie in der kolumbianischen Studentenbewegung aktiv, jung und wütend über die tiefe Ungerechtigkeit im Land, und »immer angetrieben von dem Wunsch, die Dinge zu verändern«.

Doch für linke Aktivistinnen waren die 1980er-Jahre in Kolumbien eine gefährliche Zeit. Paramilitärische Gruppen ermordeten Oppositionelle und Menschen, die sich sozial engagierten. In Gefahr geraten konnten alle, die auch nur verdächtigt wurden, der Guerilla nahezustehen. Auch Rosas wurde bedroht. Sie musste Kolumbien verlassen. »Was das bedeutete, war mi

Kommentare und Leserbriefe
Ihr Kommentar
Noch 1000 Zeichen
Wenn Sie auf "Absenden" klicken, wird Ihr Kommentar ohne weitere Bestätigung an Publik-Forum.de verschickt. Sie erhalten per E-Mail nochmals eine Bestätigung. Der Kommentar wird veröffentlicht, sobald die Redaktion ihn freigeschaltet hat. Auch hierzu erhalten Sie ein E-Mail. Siehe dazu auch Datenschutzerklärung.

Mit Absenden des Kommentars stimmen Sie der Verarbeitung Ihrer Daten zur Bearbeitung des Kommentars zu. Zum Text Ihres Kommentars wird auch Ihr Name gespeichert und veröffentlicht. Die E-Mail-Adresse wird für die Bestätigung der Bearbeitung genutzt. Dieser Einwilligung können Sie jederzeit widersprechen. Senden Sie dazu eine E-Mail an [email protected].

Jeder Artikel kann vom Tag seiner Veröffentlichung an zwei Wochen lang kommentiert werden. Publik-Forum.de behält sich vor, beleidigende, rassistische oder aus anderen Gründen inakzeptabele Beiträge nicht zu publizieren. Siehe dazu auch Netiquette.