Zur mobilen Webseite zurückkehren
Artikel vorlesen lassen

Meine Lust am Feminismus

von Antje Schrupp vom 07.03.2012
Wer nicht den Mut hat, politische Konflikte zu provozieren, kann sich das Ungerechtigkeits-Gejammer am Internationalen Frauentag auch sparen. Frauen, der 8. März 2012 kann zum Tag eurer persönlichen Wende werden!
Antje Schrupp findet: Es braucht den Mut, jeden Tag gegen den Strich zu bürsten. Auch wenn es »nur« ums Alltägliche geht... (Foto:Daniela Matejscheck)
Antje Schrupp findet: Es braucht den Mut, jeden Tag gegen den Strich zu bürsten. Auch wenn es »nur« ums Alltägliche geht... (Foto:Daniela Matejscheck)
4 Wochen freier Zugang zu allen PF+ Artikeln inklusive E-Paper

Weiterlesen mit Ihrem Digital-Zugang:

Sie haben noch kein Digital-Abonnent? Jetzt für 0,00 € testen
PFplus

Weiterlesen mit Ihrem Digital-Upgrade:

Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Mehr als 34.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
PFplus

Jetzt direkt weiterlesen:

Digital-Zugang
  • diesen und alle über 34.000 Artikel auf publik-forum.de
  • die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper
  • 4 Wochen für nur 1,00 €
4 Wochen freier Zugang zu allen PF+ Artikeln inklusive E-Paper
4 Wochen freier Zugang zu allen PF+ Artikeln inklusive E-Paper ergänzend zu Ihrem Print-Abo

Feminismus ist manchmal fürchterlich deprimierend. Vor allem im März, wenn aus Anlass des Internationalen Frauentages wieder all die Meldungen durch die Medienwelt gespült werden, die sich seit Jahr und Tag nicht zu ändern scheinen. Frauen verdienen 23 Prozent weniger Geld als Männer. Der Frauenanteil in Aufsichtsräten und anderen Führungsetagen ist winzig. Der Ausbau von Krippen- und Kita-Plätze schleppt sich dahin. Mädchen werden zwangsverheiratet, Frauen werden geschlagen und vergewaltigt. Und so weiter.

Warum wird dieser ganze Sermon wieder und wieder aufgelistet?

So richtig und skandalös das alles ist, so frage ich mich doch langsam, warum es eigentlich dauernd neue Studien und Erhebungen braucht, die das belegen? Um wieder einmal einen Anlass zu haben, es zu vermelden? Warum eigentlich wird in jeder frauenpol

Hören Sie diesen Artikel weiter mit P F plus:

4 Wochen freier Zugang zu allen P F plus Artikeln inklusive ihh Payper.

Jetzt für 1,00 Euro testen!

Kommentare und Leserbriefe
Ihr Kommentar
Noch 1000 Zeichen
Wenn Sie auf "Absenden" klicken, wird Ihr Kommentar ohne weitere Bestätigung an Publik-Forum.de verschickt. Sie erhalten per E-Mail nochmals eine Bestätigung. Der Kommentar wird veröffentlicht, sobald die Redaktion ihn freigeschaltet hat. Auch hierzu erhalten Sie ein E-Mail. Siehe dazu auch Datenschutzerklärung.

Mit Absenden des Kommentars stimmen Sie der Verarbeitung Ihrer Daten zur Bearbeitung des Kommentars zu. Zum Text Ihres Kommentars wird auch Ihr Name gespeichert und veröffentlicht. Die E-Mail-Adresse wird für die Bestätigung der Bearbeitung genutzt. Dieser Einwilligung können Sie jederzeit widersprechen. Senden Sie dazu eine E-Mail an [email protected].

Jeder Artikel kann vom Tag seiner Veröffentlichung an zwei Wochen lang kommentiert werden. Publik-Forum.de behält sich vor, beleidigende, rassistische oder aus anderen Gründen inakzeptabele Beiträge nicht zu publizieren. Siehe dazu auch Netiquette.
Publik-Forum
Publik-Forum
Einen Moment bitte...
0:000:00