Zur mobilen Webseite zurückkehren
Artikel vorlesen lassen

Pyrrhus-Sieg für Rot-Grün

von Wolfgang Kessler vom 03.03.2012
Sozialdemokraten und Grüne feiern den mutmaßlichen neuen Bundespräsidenten Joachim Gauck als einen Sieg über Bundeskanzlerin Angela Merkel. Wenn sie sich da mal nicht täuschen
Joachim Gauck und die Bundeskanzlerin unterhalten sich dieser Tage angeregt: Erst wollte Angela Merkel Gauck nicht als Bundespräsidenten und setzte Wulff durch. Jetzt ist Gauck ihr Coup. (Foto: pa/ Schlesinger)
Joachim Gauck und die Bundeskanzlerin unterhalten sich dieser Tage angeregt: Erst wollte Angela Merkel Gauck nicht als Bundespräsidenten und setzte Wulff durch. Jetzt ist Gauck ihr Coup. (Foto: pa/ Schlesinger)
4 Wochen freier Zugang zu allen PF+ Artikeln inklusive E-Paper

Weiterlesen mit Ihrem Digital-Zugang:

Sie haben noch kein Digital-Abonnent? Jetzt für 0,00 € testen
PFplus

Weiterlesen mit Ihrem Digital-Upgrade:

Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Mehr als 34.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
PFplus

Jetzt direkt weiterlesen:

Digital-Zugang
  • diesen und alle über 34.000 Artikel auf publik-forum.de
  • die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper
  • 4 Wochen für nur 1,00 €
4 Wochen freier Zugang zu allen PF+ Artikeln inklusive E-Paper
4 Wochen freier Zugang zu allen PF+ Artikeln inklusive E-Paper ergänzend zu Ihrem Print-Abo

Für Andrea Nahles, der Generalsekretärin der SPD, ist die Sache klar: Die Kür von Joachim Gauck zum Bundespräsidenten ist eine »große Niederlage von Bundeskanzlerin Angela Merkel, persönlich und politisch«. Claudia Roth, Bundesvorsitzende von Bündnis 90/Die Grünen, empfindet nach der Nominierung von Gauck eine »gewisse Genugtuung« darüber, dass Angela Merkel im letzten Augenblick eingelenkt habe. Nach Jahren vieler bundespolitischer Niederlagen von Rot-Grün gegen Schwarz-Gelb endlich ein Sieg - da ist die Freude von Sozialdemokraten und Grünen durchaus verständlich.

Doch je mehr Joachim Gauck in den Blickpunkt der Öffentlichkeit rückt, desto mehr drängt sich die Frag

Hören Sie diesen Artikel weiter mit P F plus:

4 Wochen freier Zugang zu allen P F plus Artikeln inklusive ihh Payper.

Jetzt für 1,00 Euro testen!

Kommentare und Leserbriefe
Ihr Kommentar
Noch 1000 Zeichen
Wenn Sie auf "Absenden" klicken, wird Ihr Kommentar ohne weitere Bestätigung an Publik-Forum.de verschickt. Sie erhalten per E-Mail nochmals eine Bestätigung. Der Kommentar wird veröffentlicht, sobald die Redaktion ihn freigeschaltet hat. Auch hierzu erhalten Sie ein E-Mail. Siehe dazu auch Datenschutzerklärung.

Mit Absenden des Kommentars stimmen Sie der Verarbeitung Ihrer Daten zur Bearbeitung des Kommentars zu. Zum Text Ihres Kommentars wird auch Ihr Name gespeichert und veröffentlicht. Die E-Mail-Adresse wird für die Bestätigung der Bearbeitung genutzt. Dieser Einwilligung können Sie jederzeit widersprechen. Senden Sie dazu eine E-Mail an [email protected].

Jeder Artikel kann vom Tag seiner Veröffentlichung an zwei Wochen lang kommentiert werden. Publik-Forum.de behält sich vor, beleidigende, rassistische oder aus anderen Gründen inakzeptabele Beiträge nicht zu publizieren. Siehe dazu auch Netiquette.
Publik-Forum
Publik-Forum
Einen Moment bitte...
0:000:00