Zur mobilen Webseite zurückkehren

Mein Marx, dein Marx

Unersetzlich? Unerbittlich? Wie war er eigentlich so, der Herr Marx? Und wie soll man ihn heute finden? Drei Meinungen, drei (Nicht)Würdigungen eines berühmten Mannes am Vorabend seines 200. Geburtstags
Feridun Zaimoglu, Zoë Beck, Konstantin Wecker: Glückwünsche für Karl Marx? (Fotos: pa/Christoph Hardt; pa/Anke Fleig; pa/Georg Wendt)
Feridun Zaimoglu, Zoë Beck, Konstantin Wecker: Glückwünsche für Karl Marx? (Fotos: pa/Christoph Hardt; pa/Anke Fleig; pa/Georg Wendt)
PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang sofort plus 2 Hefte gratis nach Hause
  • 4 Wochen kostenlos alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de lesen
  • die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • die nächsten 2 Ausgaben gratis in Ihrem Briefkasten
Digital-Zugang
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen

Weiterlesen mit Ihrem Digital-Zugang:

Sie haben noch kein Digital-Abonnent? Jetzt für 0,00 € testen
PFplus

Weiterlesen mit Ihrem Digital-Upgrade:

Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
PFplus

Jetzt direkt weiterlesen:

6 Monate zum Preis von 5
  • Digitalzugriff sofort und gratis
  • Zugriff auf mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de
  • die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum in Ihrem Briefkasten und als E-Paper/App
PFplus

Jetzt direkt weiterlesen:

Digital-Zugang sofort plus 2 Hefte gratis nach Hause
  • 4 Wochen kostenlos alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de lesen
  • die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • die nächsten 2 Ausgaben gratis in Ihrem Briefkasten
  • endet automatisch

Feridun Zaimoglu: »Von mir bekommt er keine Glückwünsche«

»Ich habe das »Kommunistische Manifest« sehr oft gelesen, erst vor drei Wochen wieder einmal. Mir gefällt der Rhythmus; diese Sprache hat eine Frische, das muss man Marx und Engels schon lassen. Was den Inhalt angeht: Für mich sind Marx und Engels üble Demagogen gewesen. Sie waren unerbittlich darin, jegliche Opposition im linkssozialistischen Lager niederzuknüppeln. Deswegen sind die beiden mir nie sympathisch gewesen. Ich komme aus der anarchistischen Ecke und gehöre zu denen, die den Kommunismus als Idee sehr früh zu verabscheuen gelernt haben. In den Schriften von Marx und Engels habe ich sehr viel Menschenverachtung entdeckt, und damit kann ich mich nicht anfreunden. Ich halte den Marxismus für eine Verirrung und für eine fur

Kommentare und Leserbriefe
Ihr Kommentar
Noch 1000 Zeichen
Wenn Sie auf "Absenden" klicken, wird Ihr Kommentar ohne weitere Bestätigung an Publik-Forum.de verschickt. Sie erhalten per E-Mail nochmals eine Bestätigung. Der Kommentar wird veröffentlicht, sobald die Redaktion ihn freigeschaltet hat. Auch hierzu erhalten Sie ein E-Mail. Siehe dazu auch Datenschutzerklärung.

Mit Absenden des Kommentars stimmen Sie der Verarbeitung Ihrer Daten zur Bearbeitung des Kommentars zu. Zum Text Ihres Kommentars wird auch Ihr Name gespeichert und veröffentlicht. Die E-Mail-Adresse wird für die Bestätigung der Bearbeitung genutzt. Dieser Einwilligung können Sie jederzeit widersprechen. Senden Sie dazu eine E-Mail an [email protected].

Jeder Artikel kann vom Tag seiner Veröffentlichung an zwei Wochen lang kommentiert werden. Publik-Forum.de behält sich vor, beleidigende, rassistische oder aus anderen Gründen inakzeptabele Beiträge nicht zu publizieren. Siehe dazu auch Netiquette.
gabriele weis
09.05.2018
Verstehen ist wichtig, da hilft Analyse - insbesondere auch so bis heute unverzichtbar grundlegende wie die des Karl Marx.
Seine Einsichten,die Funktionsmechanismen des Kapitalismus im Kontext dialektischer Entwicklungsprozesse betreffend, kann uns zu entwicklungsgemäßen Veränderungsüberlegungen anregen, die auf aktuelle Umwälzungsprozesse die geeignete Antwort suchen.
Dabei gilt es in meinen Augen, f i n d i g e Wege zu fehlentwicklungs-bedingt fällig gewordenen
MACHTENTFLECHTUNGEN zu entwickeln, nicht minder aber zu
NEUAUFSTELLUNGEN INSTITUTIONELLER STRUKTUREN & ABLÄUFE.
... ausschließlich gewaltfrei auf der Basis unserer Versammlungsfreiheit: in Form von Bürgerversammlungen z.B. ... - als Alternativen auf den Weg bringende Graswurzel-Austriebe.