Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 14/2023
Der Inhalt:
Religion & Kirchen

Freibad
Sommerglück im kühlen Wasser

von Josefine Janert vom 22.07.2023
Schwimmen, sich sonnen, Freunde treffen: Im Sommer ist das Freibad dafür der beste Ort - trotz Randale und maroder Umkleiden. Nirgendwo kann unsere Gesellschaft besser Toleranz lernen, meint unsere Autorin. Eine Liebeserklärung.
Was gibt es Schöneres? Rasant die Rutsche runter, am liebsten mit anderen zusammen, kreischen und mit Schwung ins Wasser. (Foto: PA/johapress)
Was gibt es Schöneres? Rasant die Rutsche runter, am liebsten mit anderen zusammen, kreischen und mit Schwung ins Wasser. (Foto: PA/johapress)
4 Wochen freier Zugang zu allen PF+ Artikeln inklusive E-Paper

Weiterlesen mit Ihrem Digital-Zugang:

Sie haben noch kein Digital-Abonnent? Jetzt für 0,00 € testen
PFplus

Weiterlesen mit Ihrem Digital-Upgrade:

Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Mehr als 34.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
PFplus

Jetzt direkt weiterlesen:

Digital-Zugang
  • diesen und alle über 34.000 Artikel auf publik-forum.de
  • die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper
  • 4 Wochen für nur 1,00 €
4 Wochen freier Zugang zu allen PF+ Artikeln inklusive E-Paper
4 Wochen freier Zugang zu allen PF+ Artikeln inklusive E-Paper ergänzend zu Ihrem Print-Abo

Die Sonne knallt auf Ostberlin. Es ist heiß in diesem Sommer Anfang der 1980er-Jahre. Ich bin zwölf Jahre alt. Meine Eltern finden es gut, dass ich ins Freibad gehe. Schwimmen an der frischen Luft ist gesund, und es sind viele Kinder aus meiner Schule dort. Wir sind ja unter Aufsicht des strengen Bademeisters. Da kann nichts passieren.

Im Freibad Pankow herrscht Badekappenpflicht. Es gibt zwei Sorten von Badekappen, die ollen weißen, die wir »Plasteglatzen« nennen, weil sie sich hauteng an die Köpfe schmiegen. Und die coolen blau-weißen aus Stoff. Die Jungs tragen sie lässig verrutscht auf dem Kopf. Das Haar lugt an den Seiten heraus, was eigentlich verboten ist. Ab und zu ermahnt der Bademeister sie deswegen. Er kann richtig laut werden und wird von uns sehr ernst genommen. Wenn die Jungs vom Z

Hören Sie diesen Artikel weiter mit P F plus:

4 Wochen freier Zugang zu allen P F plus Artikeln inklusive ihh Payper.

Jetzt für 1,00 Euro testen!

Kommentare und Leserbriefe
Ihr Kommentar
Noch 1000 Zeichen
Wenn Sie auf "Absenden" klicken, wird Ihr Kommentar ohne weitere Bestätigung an Publik-Forum.de verschickt. Sie erhalten per E-Mail nochmals eine Bestätigung. Der Kommentar wird veröffentlicht, sobald die Redaktion ihn freigeschaltet hat. Auch hierzu erhalten Sie ein E-Mail. Siehe dazu auch Datenschutzerklärung.

Mit Absenden des Kommentars stimmen Sie der Verarbeitung Ihrer Daten zur Bearbeitung des Kommentars zu. Zum Text Ihres Kommentars wird auch Ihr Name gespeichert und veröffentlicht. Die E-Mail-Adresse wird für die Bestätigung der Bearbeitung genutzt. Dieser Einwilligung können Sie jederzeit widersprechen. Senden Sie dazu eine E-Mail an [email protected].

Jeder Artikel kann vom Tag seiner Veröffentlichung an zwei Wochen lang kommentiert werden. Publik-Forum.de behält sich vor, beleidigende, rassistische oder aus anderen Gründen inakzeptabele Beiträge nicht zu publizieren. Siehe dazu auch Netiquette.